Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Springe zu Rezept Rezept drucken Gib eine Bewertung ab!
0 von 0 Bewertungen

Hast du jemals roten Spitzkohl probiert? Ich habe diese Kohlsorte, auch Kalibos-Kohl genannt, or kurzem entdeckt und bin schon ein großer Fan!

Wenn du noch nie roten Spitzkohl probiert hast oder dieses Gemüse wieder entdecken möchtest, habe ich für dich ein asiatisch-inspiriertes Rezept für Gemüsewok mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu. Das Rezept ist sogar vegan, laktosefrei und Gluten-frei aber 100% lecker!

Dieses Rezept kannst du natürlich hervorragend auch mit normalen Rotkohl zubereiten!

Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Wie schmeckt roter Spitzkohl?

Roter Spitzkohl sieht aus wie Spitzkohl, hat aber die Farbe von Rotkohl. Es hat daher eine Kegelform und eine purpur, leicht rosa Farbe.

Genau wie grüner Spitzkohl schmeckt dieser spitze Rotkohl süßer als klassischer Rotkohl. Darüber hinaus ist seine Farbe intensiver, was ihm auf einen Teller besonders schön macht.

Es ist leider ein seltenes Gemüse zu finden. Wenn du keinen findest, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass dieses Rezept auch mit Rotkohl funktioniert.

Roter Spitzkohl
Roter Spitzkohl

Ein Wokgemüse mit authentischen asiatischen Aromen

Zu Hause, mein Freund und ich, lieben es asiatische Gericht auszuprobieren. Dieses Rezept ist eine Idee meines Freunds, die wir zusammen gemacht haben. Wir haben uns von dem klassischen chinesischen Wokgemüse inspiriert.

Die meisten Zutaten sind überall erhältlich, nur drei Zutaten sind etwas schwieriger zu finden, aber ich rate dir wirklich, dieses zu besorgen (Online-Kauf oder Lebensmittelfachgeschäfte), da sie diesem Gericht einen sehr authentischen Geschmack verleihen.

  • Chinkiang Essig : Dies ist ein dunkler chinesischer Kochessig aus schwarzem Reis. Es hat eine leichte Säure und einen angenehmen Umami-Geschmack.
  • Shaoshing Wein : Shaoshing Wein ist ein Wein aus fermentierten Reissamen. Sein Geschmack ähnelt Sherry.
  • Kecap Manis : Kecap Manis ist eine Sauce aus der indonesischen Küche, die in vielen asiatischen Rezepten enthalten ist. Dies ist eine süße Sojasauce mit einer dickeren Konsistenz. Ersetze diese Sauce nicht durch normale Sojasauce, sondern falls die sie nicht findest, mische zum Beispiel ein wenig Sojasauce mit Honig.

Und wenn du meinem Blog folgest, wirst du sehen, dass diese Saucen häufig in meinen asiatischen Rezepten wiederkommen, wie zum Beispiel in diesen Rezepten:

Rezept für Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Für 2 Personen benötigst du die folgenden Zutaten.

Zutaten

Für das Wokgemüse

  • 1/6 roter Spitzkohl
  • 1/6 Spitzkohl
  • 1 milder Chili (wenig oder nicht scharf) oder 1/2 Paprika
  • 100 g Zuckererbsen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 cm Ingwer
  • 1 rote Chilischote wie Thai Chili
  • Neutrales Öl

Für den gegrillten Tofu

  • 1 Block Tofu
  • 15 ml Sojasauce
  • 15 ml Chinkiang-Essig
  • 10 ml Sesamöl
  • 1 Teelöffel Maisstärke

für die Soße

  • 40 ml Sojasauce
  • 40 ml Chinkiang-Essig
  • 1 Teelöffel Kecap Manis
  • 30 ml Shaoshing Wein
  • 30 ml Sesamöl
Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Zubereitung

Schritt 1: Der gegrillte Tofu

Den Backofen auf 175 ° C (Umluft) vorheizen.

Trofpe den Tofu ab und lege ihn auf ein trockenes Tuch, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Lege ein Gewicht (nicht mehr als 500 g) auf den Tofu, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen. Du kannst den Tofu auch der Länge nach halbieren und die beiden Teile nebeneinander legen, um einen noch trockeneren Tofu zu erhalten.

15 Minuten trocknen lassen. Dann schneide den Tofu in Würfel.

Alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Füge den Tofu hinzu. Vorsichtig umrühren, damit der Tofu nicht bricht.

Die marinierten Tofuwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen 20-25 Minuten braten.

Schritt 2: Das Gemüse

Den roten Spitzkohl und den Spitzkohl grob schneiden. Den milden Chili oder die Paprika in dünne Scheiben schneiden.

Ingwer und Knoblauch schälen. Entferne den Stiel von der Chilischote. Schneide es grob. Alles in einen Mörser geben und alles mit dem Stößel zerdrücken, um eine Paste zu erhalten. Wenn du keinen Mörtel hast, hacke alles mit einem Messer fein.

Teile die Frühlingszwiebeln in der Mitte und trenne das Weiß vom Grün. Schneide das Weiß in dünne Streifen. Schneide das Grün in 4 cm große Abschnitte.

Schritt 3: Die Sauce

Mische alle Zutaten für die Sauce zusammen.

Schritt 4: Der Gemüsewok

Ein wenig neutrales Öl im Wok erhitzen. Dann die Mischung aus Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen. 1 Minute anbraten. Dann das Weiß der Frühlingszwiebeln hinzufügen.

Füge nach einigen Sekunden den roten Spitzkohl und den Spitzkohl hinzu. 3 Minuten anbraten und dabei ab un zu rühren. Dann füge den milden Chili oder die Paprika hinzu. Dann die Zuckererbsen. Noch zwei Minuten anbraten.

Die Sauce über das Gemüse gießen und gut umrühren. Vor dem Servieren den gegrillten Tofu und das Grün der Frühlingszwiebeln hinzufügen. Ein letztes Mal gut umrühren und mit weißem Reis servieren.

Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, schau dir meine neuesten Rezepte an:

Du hast eine Frage zum Rezept oder du findest das Rezept einfach klasse ? Schreib mir gern einen Kommentar!

Pin

Wokgemüse mit rotem Spitzkohl und gegrilltem Tofu

Gib eine Bewertung ab!Fahre mit dem Mauszeiger über die Sterne und klicke, um eine Bewertung abzugeben.
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Asiatisch, Chinesisch
Portionen 2

Zutaten
  

Für das Wokgemüse

  • 1/6 roter Spitzkohl
  • 1/6 Spitzkohl
  • 1 milder Chili wenig oder nicht scharf oder 1/2 Paprika
  • 100 g Zuckererbsen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 cm Ingwer
  • 1 rote Chilischote wie Thai Chili
  • Neutrales Öl

Für den gegrillten Tofu

  • 1 Block Tofu
  • 15 ml Sojasauce
  • 15 ml Chinkiang-Essig
  • 10 ml Sesamöl
  • 1 Teelöffel Maisstärke

Für die Soße

  • 40 ml Sojasauce
  • 40 ml Chinkiang-Essig
  • 1 Teelöffel Kecap Manis
  • 30 ml Shaoshing Wein
  • 30 ml Sesamöl

Anleitungen
 

Schritt 1: Der gegrillte Tofu

  • Den Backofen auf 175 ° C (Umluft) vorheizen.
  • Trofpe den Tofu ab und lege ihn auf ein trockenes Tuch, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Lege ein Gewicht (nicht mehr als 500 g) auf den Tofu, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen. Du kannst den Tofu auch der Länge nach halbieren und die beiden Teile nebeneinander legen, um einen noch trockeneren Tofu zu erhalten.
  • 15 Minuten trocknen lassen. Dann schneide den Tofu in Würfel.
  • Alle anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Füge den Tofu hinzu. Vorsichtig umrühren, damit der Tofu nicht bricht.
  • Die marinierten Tofuwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen 20-25 Minuten braten.

Schritt 2: Das Gemüse

  • Den roten Spitzkohl und den Spitzkohl grob schneiden. Den milden Chili oder die Paprika in dünne Scheiben schneiden.
  • Ingwer und Knoblauch schälen. Entferne den Stiel von der Chilischote. Schneide es grob. Alles in einen Mörser geben und alles mit dem Stößel zerdrücken, um eine Paste zu erhalten. Wenn du keinen Mörtel hast, hacke alles mit einem Messer fein.
  • Schneide die Frühlingszwiebeln in zwei Hälften und trenne das Weiß vom Grün. Schneide das Weiß in dünne Streifen. Schneide das Grün in 4 cm große Abschnitte.

Schritt 3: Die Sauce

  • Mische alle Zutaten für die Sauce zusammen.

Schritt 4: Der Gemüsewok

  • Ein wenig neutrales Öl im Wok erhitzen. Dann die Mischung aus Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen. 1 Minute anbraten. Dann das Weiß der Frühlingszwiebeln hinzufügen.
  • Füge nach einigen Sekunden den roten Spitzkohl und den Spitzkohl hinzu. 3 Minuten anbraten und dabei ab un zu rühren. Dann füge den milden Chili oder die Paprika hinzu. Dann die Zuckererbsen. Noch zwei Minuten anbraten.
  • Die Sauce über das Gemüse gießen und gut umrühren. Vor dem Servieren den gegrillten Tofu und das Grün der Frühlingszwiebeln hinzufügen. Ein letztes Mal gut umrühren und mit weißem Reis servieren.
Keyword einfach, gesund, scharf
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung