Wintergemüse aus dem Ofen

5 von 12
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 35 Minuten
Springe zu Rezept Video abspielen

Dieses Wintergemüse im Ofen ist ein fantastisches Abendessen für jeden Abend! Dieser Gemüseregenbogen ist einfach zuzubereiten, schmackhaft, köstlich und supergesund – alles, was du dir für ein Essen wünscht!

Dieses Rezept ist eine meiner liebsten Arten, Wintergemüse zu essen, und mein Lieblingsrezept, wenn ich keine Zeit zum Kochen habe.

Draufsicht auf einen Teller mit gebratenem Wintergemüse und einem Joghurtdip.

Zu diesem im Ofen gebratenen Wintergemüse habe ich einen Dip aus Joghurt und Kräutern zubereitet, der so lecker ist, dass selbst diejenigen, die Gemüse nicht so gerne mögen, begeistert sein werden!

Dieses Wintergemüse aus dem Ofen kann als Hauptgericht oder als Beilage serviert werden. Dieses Wintergemüse-Rezept eignet sich auch hervorragend, um eine große Anzahl von Personen zu bewirten.

Auf einem Blech mit gebratenem Gemüse zoomen.

Warum solltest du dieses Rezept ausprobieren?

  • Schnell zubereitet: Dieses Rezept lässt sich schnell und einfach zubereiten und ist ein tolles Wintergericht, wenn man keine Zeit zum Kochen hat.
  • Ein perfekter Weg, um altes Gemüse zu verwenden: Es ist auch eine gute Möglichkeit, überreifes Gemüse zu verwenden.
  • Gesund: Es ist super gesund und ziemlich nahrhaft, da ich viel Wurzelgemüse verwendet habe.
  • Geschmacksintensiv: Die Verwendung von Rosmarin und Thymian verleiht dem im Ofen gebratenen Gemüse einen wunderbaren Geschmack.
  • Vielseitig: Du kannst dieses Gericht zum Schluss noch verfeinern wie z.B. mit Oliven und Zitronenschalen. Außerdem kann es als Hauptgericht mit Brot oder als Beilage serviert werden.

Liste der Zutaten

  • Gemüse: Ich mische gerne einige Gemüsesorten mit natürlicher Süße wie Süßkartoffeln, Möhren und Pastinaken mit anderem Wintergemüse wie Kartoffeln, Rosenkohl, roten Zwiebeln und Fenchel. Natürlich kannst du auch anderes Gemüse mit vergleichbarer Kochzeit hinzufügen, z. B.: Blumenkohl, Kürbis, Butternut, Rote Bete, Brokkoli, Sellerie usw. Ich füge auch gerne ganze Knoblauchzehen für den Geschmack hinzu.
  • Getrocknete Kräuter: Ich habe getrockneten Thymian und Rosmarin hinzugefügt. Du kannst auch andere Kräuter wie Oregano, getrocknetes Basilikum oder eine Kräutermischung wie Herbes de Provence oder eine mediterrane Mischung wählen.
  • Olivenöl: Ich verwende ein hochwertiges natives Olivenöl extra, da es den Geschmack verstärkt und das Gemüse gut gart. Natives Olivenöl extra von guter Qualität hat einen Rauchpunkt von 210-220°C (410-425°F). Du kannst es durch andere Öle wie Sonnenblumen-, Avocado- oder Canolaöl ersetzen.
  • Würzen: Ich habe das Gemüse nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, aber du kannst deine Lieblingsgewürze hinzufügen, um dieses Rezept nach deinen Wünschen zu gestalten.
  • Joghurt-Kräuter-Dip: Eine Mischung aus griechischem Joghurt, Crème fraîche, Dill, Petersilie, Zitrone, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Dieser Joghurtdip ist reich an Geschmack und passt hervorragend zum gebratenen Gemüse, da er etwas Frische verleiht.
  • Dekoration: Ich habe einige frische Kräuter (Petersilie und Dill) hinzugefügt, um diesem Gericht noch mehr Frische zu verleihen und die Zitronenschale für eine elegante Note sorgt. Du kannst auch ein paar Oliven hinzufügen.

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte.

Auf einem Blech mit einem Regenbogen von rohem Wintergemüse anrichten.

Wie bereitet man das Gemüse zu?

  • Das Gemüse schälen und schneiden.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Füge eine großzügige Menge Olivenöl hinzu, nicht zu wenig, sonst wird das Gemüse zu schnell schwarz.
  • Das Gemüse mit viel getrockneten Kräutern verfeinern, um ein intensives Aroma zu verleihen.
Spitzenansicht eines Backblechs mit gemischtem Wintergemüse mit getrockneten Kräutern.

Wie wird das Gemüse im Ofen gebraten?

  • Versuche, das Gemüse so weit wie möglich zu verteilen. Das Backblech darf nicht überfüllt werden. Nimm gegebenenfalls zwei Backbleche.
  • Verwende Backpapier, damit das Gemüse nicht am Backblech kleben bleibt und du es anschließend leichter reinigen kannst.
  • Auf die untere Schiene des Ofens schieben, da es besser für die Wärmezirkulation ist.
Zoom Backblech mit gebratenem Wintergemüse mit trockenen Kräutern.

Wie lange muss ich das Gemüse rösten?

  • Das hängt von der Größe der verschiedenen Gemüsesorten ab. Achte darauf, dass das Gemüse, das länger braucht, um zu garen, kleiner geschnitten wird.
  • Im Durchschnitt benötigst du etwa 30-35 Minuten, je nachdem, wie du sie magst, knackig oder ganz knusprig.
  • Wenn das Gemüse anfängt, schwarz zu werden, aber noch nicht gar ist, bedecke es mit Alufolie.

Wie serviert man dieses Gericht?

Zum Servieren einen Löffel des Kräuterjoghurts auf einen Teller geben und das gegrillte Gemüse darauf legen.

Mit einigen Oliven, frischen Kräutern (Dill und Petersilie) und Zitronenschale dekorieren.

Zoom auf einem Teller mit gebratenem Wintergemüse und einem Joghurt-Dip.

Mehr Tipps

Im Voraus zubereiten: Du kannst das Gemüse vor dem Braten würzen und bis zu sechs Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

Im Kühlschrank aufbewahren: Nach dem Braten des Gemüses kannst du es bis zu 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Achte nur darauf, dass es vollständig abgekühlt ist, bevor du es in einen luftdichten Behälter gibst und aufbewahrst.

Gefrierschrank: Dieses Wintergemüse im Ofen ist so einfach zuzubereiten und muss nicht eingefroren werden. Aber wenn du wirklich eine große Menge zubereitest, kannst du das Gemüse auch ein paar Wochen lang einfrieren.
Das Gemüse in einer einzigen Schicht auf einem großen Tablett einfrieren, bis es fest ist. Anschließend in einen gefriersicheren Behälter oder Gefrierbeutel geben. Dadurch wird verhindert, dass das Gemüse zusammenklebt. Taue es vor dem Aufwärmen auf.

Aufwärmen: Vor dem Servieren im Ofen, Air Fryer oder in der Mikrowelle aufwärmen. Du kannst das Gemüse auch direkt in ein Gericht (Reis, Nudeln, Auflauf, Suppe usw.) als Topping geben.

Schreibe mir gerne einen Kommentar, ich freue mich immer sehr darüber!

Finde mich auch auf den Instagram, Facebook und TikTok um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen :

Rezept drucken

Wintergemüse aus dem Ofen

Klicke auf die Sterne!

5 von 12
Dieses Wintergemüse im Ofen ist ein fantastisches Abendessen für jeden Abend! Dieser Gemüseregenbogen ist einfach zuzubereiten, köstlich und supergesund – alles, was man braucht!
Dieses Rezept ist eine meiner liebsten Arten, Wintergemüse zu essen, und mein Lieblingsrezept, wenn ich keine Zeit zum Kochen habe.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptspeise
Küche Mediterran
Portionen 4
Kalorien 590 kcal

Zutaten
  

  • 1 Süßkartoffel
  • 3 Möhren
  • 3 Pastinaken
  • 200 g Kartoffeln
  • 200 g Rosenkohl
  • 3 rote Zwiebeln
  • 2 Fenchel
  • 3 Esslöffel Rosmarin
  • 3 Esslöffel Thymian
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Für die Joghurtsauce

  • 200 g griechischer Joghurt
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Dekoration

  • 1 Handvoll Oliven
  • 1 Zitrone unbehandelte

Anleitungen
 

  • Süßkartoffel, Möhren, Pastinaken und Kartoffeln schälen. In gleich große Würfel oder Stücke schneiden. Den Rosenkohl in die Hälfte und den Fenchel in vier Teile schneiden. Die roten Zwiebeln ebenfalls in Viertel schneiden.
  • Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Olivenöl, Thymian und Rosmarin darüber gießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Mit den Händen gut durchmischen, damit das Öl und die Kräuter gut verteilt sind.
  • 35 Minuten bei 200°C im Backofen legen.
  • In der Zwischenzeit den Dill und die Petersilie hacken. Den griechischen Joghurt, die Crème Fraîche und die Kräuter vermischen. Etwas Olivenöl, die Zitronenschale und den Zitronensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Servieren einen Löffel der Joghurtsauce auf einen Teller geben und das Gemüse darauf anrichten. Mit einigen Oliven, frischen Kräutern und Zitronenschale abschließen.

Video

Nährwerte

Calories: 590kcalCarbohydrates: 77gProtein: 15gFat: 29gSaturated Fat: 6gPolyunsaturated Fat: 3gMonounsaturated Fat: 18gTrans Fat: 0.003gCholesterol: 3mgSodium: 278mgPotassium: 1979mgFiber: 20gSugar: 23gVitamin A: 16565IUVitamin C: 135mgCalcium: 291mgIron: 5mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung