Pasta mit Brokkoli (italienisches Rezept)

Springe zu Rezept Video abspielen
5 de 5 votes

Klicke auf die Herzen!

Was kann man mit frischem Brokkoli kochen? Gestern Abend habe ich ein einfaches Rezept für Pasta mit Brokkoli ausprobiert. Dieses Rezept, auch Pasta e Broccoli oder Pasta con Broccoli genannt, ist ein Klassiker der italienischen Küche.

Was ich an dieser Brokkoli-Pasta so liebe, ist, dass sie in kurzer Zeit zubereitet ist und man nur ein paar Zutaten braucht, so dass sie sich perfekt für ein Abendessen unter der Woche eignet. Ich garantiere dir, dass dieses Rezept die ganze Familie begeistern wird!

Draufsicht auf einen Teller mit Orecchiette-Pasta mit Brokkoli

3 Gründe, warum du dieses Rezept ausprobieren solltest!

Dieses Rezept für italienische Pasta mit Brokkoli ist zu einem meiner Lieblingsrezepte geworden und hier sind 3 Gründe, warum auch du dieses Rezept ausprobieren solltest:

  1. Schnell: Zunächst einmal geht dieses Rezept superschnell. Dieses Rezept ist in weniger als 30 Minuten fertig! Außerdem braucht man außer einem Schneidebrett, einem Messer und einer Pfanne nicht viele Utensilien. So spart man auch Zeit beim Aufräumen der Küche.
  2. Wenige Zutaten: Ich bin ein großer Fan von Rezepten, die gut schmecken, ohne dass man viele Zutaten kaufen muss, die man später vielleicht gar nicht braucht. Für dieses Rezept benötigst du nur ein paar einfache Zutaten.
  3. Gesunde Ernährung: Das Beste ist, dass dieses Rezept recht gesund ist, solange man die Käsemenge in Grenzen hält. Brokkoli bildet die Grundlage dieses Rezepts und ist reich an Vitaminen und Nährstoffen. Die Zitrone liefert eine Extraportion Vitamin C. Und wenn man das Ganze mit Olivenöl kocht, profitiert man außerdem von guten Omega-3-Fettsäuren.
Zoom auf einen Teller mit Orecchiette-Nudeln mit Brokkoli

Anmerkungen zu den Inhaltsstoffen

  • Brokkoli: Ich habe dieses Rezept mit normalem Brokkoli gemacht, und das ist der einzige, den ich finden konnte. Das traditionelle italienische Rezept wird eigentlich mit Broccoli rabe zubereitet, einem Gemüse, das dem normalen Brokkoli ähnelt, aber längere Blätter und einen leicht bitteren Geschmack hat. Wenn du das Glück hast, welche zu finden, kann ich dir nur empfehlen, es zu probieren!
  • Orecchiette: Ich habe für dieses Rezept Orecchiette-Pasta genommen, weil sie besonders gut zu cremigen Saucen passen. Orecchiette haben ihren Namen von ihrer Form, die an kleine Ohren erinnert. Du kannst auch andere Nudelsorten wie Spaghetti oder Penne verwenden.
  • Knoblauch: Ein italienisches Rezept ohne Knoblauch ist nicht denkbar! Ich rechne etwa 1 Knoblauchzehe pro Person, also zwei Zehen für 2 Portionen.
  • Parmesankäse: Der Parmesankäse oder Parmigiano Reggiano verleiht der Sauce eine cremige Note. Du kannst den Parmesan durch Pecorino Romano-Käse ersetzen.
  • Zitrone: Die Zitrone sorgt für ein wenig Frische. Wähle eine unbehandelte Zitrone, damit du die Zitronenschale für die Sauce nutzen kannst.
Zutaten für die Zubereitung diese Pasta mir Brokkoli

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte.

Den Brokkoli vorbereiten

Als Erstes wird der Brokkoli geschnitten. Schneide dazu zunächst den härtesten Teil des Brokkolistiels ab und löse dann die Brokkoliröschen heraus. Teile sie in kleine Stücke.

Brokkoli in Röschen geschnitten

Der Brokkolistiel ist essbar, also nicht wegwerfen!

Den Brokkolistiel fein hacken. Du brauchst viel kleinere Stücke als für die Röschen, damit beide Teile gleichzeitig gegart werden.

Brokkolistängel, fein gehackt

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Brokkoliröschen und den gehackten Stiel hinzufügen und 5-7 Minuten kochen.

Den Brokkoli mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, um das Wasser aufzubewahren. Die Pasta werden im gleichen Wasser gekocht, um den Brokkoligeschmack zu verstärken!

Die Pasta kochen

Bringe das Brokkoliwasser mit einer großzügigen Prise Meersalz wieder zum Kochen und koche die Orecchiette-Pasta nach Packungsanweisung al dente.

Etwa eine Tasse des Nudelwassers, das am Ende des Kochvorgangs entnommen wird, aufbewahren. Die Nudeln abgießen.

Die Brokkolisauce zubereiten

In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen. Den zerdrückten Knoblauch hinzufügen und 1-2 Minuten anbraten.

Blick auf eine Bratpfanne mit Olivenöl und Knoblauch

Mein Tipp: Damit der Knoblauch nicht anbrennt, einen Esslöffel Nudelwasser dazugeben und gut umrühren.

Dann den gekochten Brokkoli in die Pfanne geben. Gut umrühren. Einen Teil des Brokkolis pürieren, dabei einige Stücke unversehrt lassen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.

Blick in eine Pfanne mit püriertem Brokkoli

Eine Tasse des Nudelwassers zu der Brokkolimischung geben. Das Nudelwasser ist sehr stärkehaltig und macht die Brokkoli-Sauce schön cremig.

Als Nächstes füge die gekochten Orecchiette hinzu.

Blick auf eine Pfanne mit Brokkoli und Nudeln

Zum Schluss den Parmesankäse unterheben. Ich rechne etwa eine Tasse geriebenen Parmesankäse dazu, aber du kannst auch mehr nach deinem Geschmack hinzufügen.

Ich füge auch gerne etwas Zitronensaft und Zitronenschale hinzu, um diese Pasta mit Brokkoli ein wenig Säure zu verleihen. Gut durchmischen, und ich mag es immer, Pasta-Rezepte mit einem letzten Schuss nativem Olivenöl extra abzuschließen. Mit mehr schwarzem Pfeffer und Zitronenschale servieren.

Draufsicht auf einen Teller mit Orecchiette-Pasta mit Brokkoli

Mehr italienische Rezepte

Häufig gestellte Fragen

Wie lange ist dieses Rezept haltbar?

Diese Pasta mit Brokkoli halten sich 3-4 Tage im Kühlschrank. Ich empfehle, sie in einem luftdichten Behälter aufzubewahren.

Wie kann man diese Pasta mit Brokkoli aufpeppen?

Dies ist ein recht einfaches Nudelgericht, aber du kannst diese Pasta mit den folgenden Zutaten aufpeppen:

  • Chiliflocken: Du kannst dieses Rezept aufpeppen, indem du eine Prise Chiliflocken zum Knoblauch gibst.
  • Getrocknete Tomaten: Du kannst der Brokkolimischung getrocknete Tomaten hinzufügen, um eine weitere Geschmacksschicht zu erhalten.
  • Pinienkerne: Du kannst einige geröstete Pinienkerne hinzufügen, um diesen Pasta ein wenig Knackigkeit zu verleihen.

Für weitere Inspirationen findest du hier meine neuesten Rezepte:

Schreibe mir auch gerne einen Kommentar, darüber freue ich mich immer sehr!

Finde mich auch auf Social Media, um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen:

Rezept drucken

Pasta mit Brokkoli (italienisches Rezept)

Was kann man mit frischem Brokkoli kochen? Gestern Abend habe ich ein einfaches rezept für Pasta mit Brokkoli ausprobiert. Dieses Rezept, auch Pasta e Broccoli oder Pasta con Broccoli genannt, ist ein Klassiker der italienischen Küche. 
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 5 votes

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 2
Kalorien 752 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Orecchiette oder eine andere Pastasorte
  • 1 Brokkoli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Parmesankäse
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz

Anleitungen
 

  • Den härtesten Teil des Brokkolistiels abschneiden, dann die Brokkoliröschen herauslösen. In kleine Stücke teilen. Den Brokkolistiel fein hacken.
  • Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Brokkoli 5-7 Minuten kochen. Den Brokkoli mit einer Schaumkelle herausnehmen.
  • Das Brokkoliwasser mit einer großzügigen Prise Meersalz wieder zum Kochen bringen und die Orecchiette-Nudeln al dente kochen.
  • Etwa eine Tasse des Nudelwassers aufbewahren. Die Nudeln abgießen.
  • In einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze das Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch 1-2 Minuten lang anbraten.
  • Mein Tipp: Damit der Knoblauch nicht anbrennt, einen Esslöffel Nudelwasser dazugeben und gut umrühren.
  • Dann den gekochten Brokkoli dazugeben und einen Teil des Brokkolis mit einem Holzlöffel zerdrücken. Dabei einige Stücke intakt lassen, damit sie knackiger bleiben. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.
  • Die Tasse des Nudelwassers, die gekochten Nudeln, den Parmesan, den Zitronensaft und die Zeste hinzufügen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut mischen.

Video

Nutrition

Calories: 752kcalCarbohydrates: 102gProtein: 40gFat: 23gSaturated Fat: 10gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 9gCholesterol: 34mgSodium: 909mgPotassium: 1316mgFiber: 13gSugar: 10gVitamin A: 2297IUVitamin C: 301mgCalcium: 775mgIron: 4mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung