Geräucherte Makrelen mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen

5 von 1 Stimme
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Springe zu Rezept

Heute habe ich ein gesundes Rezept mit geräucherten Makrelen mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen. Bevor wir zum Rezept kommen, hier noch ein paar Tipps, die dir vielleicht gefallen könnten!

Die Makrele, ein gesunder Fisch!

Die Makrele ist, wie fast alle Fische, äußerst gesund! Es ist eine Quelle von Omega-3-Fettsäuren. Trotz ihres hohen Fettgehalts sind Omega-3-Fettsäuren „gute Fette“, die für eine ausgewogene Ernährung unerlässlich sind. Darüber hinaus werden Omega-3-Fettsäuren positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit und den Cholesterinspiegel im Blut haben und die -einigen Studien zufolge- sogar beim Abnehmen helfen. Ein geräuchertes Makrelenfilet, wie in diesem Rezept, deckt deinen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren.

Zur Information: Chiasamen sind auch eine wichtige Quelle für Omega-3. Probiere es im Pudding, wie in diesem Rezept für Chia-Pudding!

Geräucherte Makrelen Fenchel
Geräucherte Makrelen mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen

Geräucherte oder frische Makrele?

Für dieses Rezept von Makrele mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen habe ich einen geräucherten Fisch genommen. Man kann dieses Rezept natürlich auch mit frischer Makrele zubereiten.

Im folgenden Rezept habe ich mich dafür entschieden, die geräucherten Makrelenfilets kalt zu servieren. Ich habe sie auf einem lauwarmen Fenchel- und Kichererbsensalat serviert. Dazu habe ich einfach den Fenchel und die Kichererbsen im Ofen geröstet, um ihnen eine knusprige Konsistenz zu geben. Meiner Meinung nach schmeckt gebackener Fenchel etwas feiner als roher. Kichererbsen sind auch geröstet köstlich. Sie werden außen knusprig und bleiben innen immer noch cremig! Ich liebe es, sie in meine Salate oder auf eine Buddhaschüssel zu geben.

Für die Sauce des Fenchel- und Kichererbsensalats habe ich eine relativ einfache Limetten-Olivenölsauce ausprobiert. Der Säuregehalt der Limette mischt sich sehr gut mit dem salzigen und cremigen Geschmack der Makrele.

Dieses außergewöhnliche Rezept von geräucherten Makrelen mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen kann als Vorspeise oder als Hauptgericht für ein leichtes Abendessen serviert werden.

Rezept drucken

Geräucherte Makrelen mit gegrilltem Fenchel und knusprigen Kichererbsen

Clique sur les étoiles pour noter cette recette!

5 von 1 Stimme
mackerel
Préparation 15 Minuten
Cuisson 15 Minuten
Gericht Plat principal
Portionen 2
Kalorien

Zutaten
  

  • 2 geräucherte Makrelenfilets
  • 1 Fenchel
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • 1 EL grüner Pfeffer
  • 1 El Kapern

Für die Sauce

  • 1 Limette Saft
  • 3 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Fenchel in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Kichererbsen abtropfen lassen.
  • Den Fenchel und die Kichererbsen auf ein Backblech legen. Die grünen Pfefferkörner und Kapern hinzufügen.
  • Einen Esslöffel Olivenöl hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. 10-15 Minuten backen (200 °C)
  • Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten der Sauce miteinander verrühren. Zum Fenchel- und Kichererbsensalat geben.
  • Mit den Makrelenfilets obenauf servieren.

TIPPS

  • Die Aquafaba, also die Flüssigkeit in der Dose Kirchererbsen, für ein anderes Rezept wie eine vegane Mousse au Chocolat aufbewahren!
Tu as essayé cette recette?Tague @la.cuisine.de.geraldine sur Instagram et dis-moi ce qui tu en as pensé !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung