Pasta mit grünem Spargel und Pesto

Springe zu Rezept Rezept drucken Gib eine Bewertung ab!
No ratings yet
0Shares
0 0

Dieses Rezept für Pasta mit grünem Spargel und Pesto ist perfekt für den Frühling! Ich habe mich für ein Pistazien-Pesto entschieden, um beim Grün zu bleiben, aber du kannst gerne ein klassisches Pesto oder es sogar mit meinem Rezept für Estragon Pesto nehmen.

Grüner Spargel, ein Gemüse, das super einfach zu kochen ist!

Was ich an grünem Spargel liebe, ist, dass sie super einfach zu kochen sind. Und ja, denn im Gegensatz zu weißem Spargel müssen sie nicht geschält werden. Du kannst sie einfach in einer Pfanne anbraten oder etwa zehn Minuten lang in Wasser kochen. Achte jedoch darauf, sie gut zu waschen und die Enden vorher zu entfernen.

Für dieses Rezept habe ich ganz kleinen grünen Spargel gewählt. Sie sind dünner und kürzer als klassischer grüner Spargel. In Bezug auf den Geschmack gibt es kaum oder keinen Unterschied zum klassischen grünen Spargel. Du kannsz also die Art des grünen Spargels auswählen, die am besten zu dir passt.

Pasta mit grünem Spargel und Pesto

Rezept für Pasta mit grünem Spargel und Pesto

Für 2 Portionen benötigst du die folgenden Zutaten.

Zutaten

Für die Pasta

  • 1 Bund grüner Spargel, vorzugsweise klein
  • 200 g Pasta wie Spaghetti oder Tagliatelle
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • Olivenöl

Für das Pistazien-Pesto

  • eine Handvoll Basilikum, frisch
  • eine Handvoll glatte Petersilie, frisch
  • 25 g Pistazien
  • 20 g Parmesan, optional für eine vegane Version
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Pasta in kochendem Wasser wie auf der Packung angegeben kochen.

Frisches Basilikum, frische Petersilie, Pistazien, Parmesan und Olivenöl in einen Mixer geben. Salz und Pfeffer geben. Dann mixen, um eine Pesto-Sauce zu erhalten.

Den Spargel waschen und die Enden abschneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Dann füge den Spargel und den Knoblauch hinzu. 5-7 Minuten anbraten, bis der grüne Spargel durch aber immer noch leicht knusprig ist.

Die Pasta abtropfen und in eine große Schüssel geben. Dann das Pesto und den grünen Spargel hinzufügen. Gut mischen und sofort servieren. Bei Bedarf salzen und pfeffern.

Hinweis

Wenn du meinem Blog folgst, habst du bemerkst, dass ich Limette liebe. Mein Tipp wäre daher, noch ein paar Trofpen Limette am Ende hinzuzufügen. Es gibt dieses Rezept noch mehr Frische!

Pasta mit grünem Spargel und Pesto

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, schau dir meine neuesten Rezepte an:

Du hast eine Frage zum Rezept oder du findest das Rezept einfach klasse ? Schreib mir gerne einen Kommentar!

Rezept drucken

Pasta with Green Asparagus and Pesto

Gib eine Bewertung ab!Fahre mit dem Mauszeiger über die Sterne und klicke, um eine Bewertung abzugeben.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 7 Min.
Gericht Main course
Land & Region International, Mediterranean
Portionen 2
Kalorien

Zutaten
  

Für die Pasta

  • 1 Bund grüner Spargel vorzugsweise klein
  • 200 g Pasta wie Spaghetti oder Tagliatelle
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • Olivenöl

Für das Pistazien-Pesto

  • eine Handvoll Basilikum frisch
  • eine Handvoll glatte Petersilie frisch
  • 25 g Pistazien
  • 20 g Parmesan optional für eine vegane Version
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Pasta in kochendem Wasser wie auf der Packung angegeben kochen.
  • Frisches Basilikum, frische Petersilie, Pistazien, Parmesan und Olivenöl in einen Mixer geben. Salz und Pfeffer geben. Dann mixen, um eine Pesto-Sauce zu erhalten.
  • Den Spargel waschen und die Enden abschneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Dann füge den Spargel und den Knoblauch hinzu. 5-7 Minuten anbraten, bis der grüne Spargel durch aber immer noch leicht knusprig ist.
  • Die Pasta abtropfen und in eine große Schüssel geben. Dann das Pesto und den grünen Spargel hinzufügen. Gut mischen und sofort servieren. Bei Bedarf salzen und pfeffern.

Notizen

enn du meinem Blog folgst, habst du bemerkst, dass ich Limette liebe. Mein Tipp wäre daher, noch ein paar Trofpen Limette am Ende hinzuzufügen. Es gibt dieses Rezept noch mehr Frische!
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung