Wie macht man Apfelrosen?

Springe zu Rezept Video abspielen
5 de 1 vote

Klicke auf die Herzen!

– Werbung für triangle GmbH –

Hier ist ein Rezept für ein ausgefallenes Dessert passend zum Valentinstag! Diese Apfelrosen sind einfach wunderschön. Außerdem sind sie, sobald man die Technik kennt, super einfach zu machen. Ich verrate dir also, wie man Apfelrosen macht! Schaut dir am besten das Rezept in Video und in Bilder an!

Vielen Dank an triangle tools für das Sponsoring dieses Artikels durch die Bereitstellung der Gemüsehobel­, die ich für die Herstellung dieser Apfelrosen verwendet habe.

Wie macht man Apfelrosen?

Die wichtigsten Zutaten und Küchenutensilien

Es ist ein Rezept, das nur wenige Zutaten und Utensilien benötigt. Hier gebe ich dir jedoch ein paar Tips:

  • Blätterteig : Für dieses Rezept verwende ich Blätterteig. Ich habe es nicht mit einer anderen Teigsorte versucht, aber optisch ist der Blätterteig der schönste, weil er die Blütenblätter an Rosen erinnert. Wenn du fertigen Blätterteig verwendest, wähle eine rechteckige Form.
  • Äpfel : Du kannst alle Arten von Äpfeln verwenden. Wähle Äpfel, die fest genug sind, damit die Apfelscheiben nach dem Kochen ihre Form behalten.
  • Zimt : Zimt dient in diesem Rezept nur zum Geschmack. Wenn du keinen Zimt magst oder keinen Zimt hast, ersetze ihn durch ein wenig Vanilleextrakt, eine Vanilleschote oder Vanillezucker (im letzteren Fall die Zuckermenge dann leicht reduzieren).
  • Gemüsehobel : Die ganze Technik der Apfelrosen liegt im Schneiden der Äpfeln. Diese sollten so dünn wie möglich geschnitten werden, damit sie sich flexibel biegen können, ohne zu brechen. Ich verwende einen 2 mm dicken Gemüsehobel der Marke triangle GmbH (Link zum Shop). Wenn du keinen Gemüsehobel hast, schneide die Äpfeln mit einem Messer dünn. Wie im Rezept erläutert, sollten die Apfelscheiben zu dick und nicht biegbar sein, erhitze dann die Apfelscheiben 30 bis 45 Sekunden lang in der Mikrowelle, um sie flexibler zu machen.

Dieses Rezept funktionnert auch sehr gut mit Birnen oder Nektarinen im Sommer. Bevor es zum Rezept geht, schaut dir gerne das Video des Rezepts an!

Video – Wie macht man Apfelrosen?
Wie macht man Apfelrosen?

Rezept für Apfelrosen

Für ca. 6 Apfelrosen benötigst du folgende Zutaten.

Zutaten

  • Ein Blätterteig, rechteckig ca. 250 g
  • 3 Äpfel
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Rohrzucker (optional)

Material

  • Gemüsehobel oder Messer (ich habe der Gemüsehobel von triangle GmbH verwendet, Link zum Artikel)
  • Muffinform
Wie macht man Apfelrosen?

Zubereitung

Den Backofen auf 175 ° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Äpfel in Viertel schneiden und das Herz entfernen. Schneide die Apfelviertel mit einem Gemüsehobel oder einem Messer in dünne Scheiben.

Wenn du eine Mandoline verwendest, sollten die Apfelscheiben flexibel sein. Wenn du sie mit einem Messer schneidest und die Streifen noch zu fest sind, lege sie in eine Schüssel und füge einen Teelöffel Rohrzucker hinzu. Je nach Dicke 30 bis 45 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen.

Zucker und Zimt zusammenmischen.

Schneide den Blätterteig in 6 Rechtecke von ungefähr 25 cm x 6 cm. Streue jedes Rechteck mit Zimtzucker.

Dann lege die Apfelscheiben entlang des Teigs. Den Teig über die Äpfel falten. Dann den Teig auf sich selbst einrollen. Gebe 2 Tropfen Wasser, um den Teig zu kleben und damit die Rose gut hält. Hier findest du jeder Schritt in Bilder.

Lege die Apfelrosen in eine vorgeölte Muffinform. Du kannst sie auch in Muffin-Papier legen.

20 Minuten backen.

Bilder

Hier findest du die Schritte des Rezepts in Bildern.

Wie macht man Apfelrosen?
Den Teig in ein Rechteck schneiden
Wie macht man Apfelrosen?
Mit Zimtzucker bestreuen
Wie macht man Apfelrosen?
Die Apfelscheiben legen
Wie macht man Apfelrosen?
Den Teig über die Äpfel falten
Wie macht man Apfelrosen?
Den Teig einrollen
Wie macht man Apfelrosen?
Mit etwas Wasser zusammenkleben
Wie macht man Apfelrosen?
In eine Muffinform legen
Wie macht man Apfelrosen?
Apfelrosen nach dem Backen

Für weitere Inspirationen findest du hier meine neuesten Rezepte:

Schreibe mir auch gerne einen Kommentar, darüber freue ich mich immer sehr!

Finde mich auch auf Social Media, um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen:

Rezept drucken

Wie macht man Apfelrosen?

Hier ist ein Rezept für ein ausgefallenes Dessert passend zum Valentinstag! Diese Apfelrosen sind einfach wunderschön. Außerdem sind sie, sobald man die Technik kennt, super einfach zu machen.
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 1 vote

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Nachtisch
Land & Region International
Portionen 6 Rosen
Kalorien 274 kcal

Equipment

  • Gemüsehobel
  • Muffinform

Zutaten
  

  • 1 Blätterteig rechteckig ca. 250 g
  • 3 Äpfel
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Rohrzucker optional

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175 ° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Die Äpfel in Viertel schneiden und das Herz entfernen. Schneide die Apfelviertel mit einem Gemüsehobel oder einem Messer in dünne Scheiben.
  • Wenn du einen Gemüsehobel verwendest, sollten die Apfelscheiben flexibel sein. Wenn du sie mit einem Messer schneidest und die Streifen noch zu fest sind, lege sie in eine Schüssel und füge einen Teelöffel Rohrzucker hinzu. Je nach Dicke 30 bis 45 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen.
  • Zucker und Zimt zusammenmischen.
  • Schneide den Blätterteig in 6 Rechtecke von ungefähr 25 cm x 6 cm. Streue jedes Rechteck mit Zimtzucker.
  • Dann lege die Apfelscheiben entlang des Teigs. Den Teig über die Äpfel falten. Dann den Teig auf sich selbst einrollen. Gebe 2 Tropfen Wasser, um den Teig zu kleben und damit die Rose gut hält. Hier findest du jeder Schritt in Bilder.
  • Lege die Apfelrosen in eine vorgeölte Muffinform. Du kannst sie auch in Muffin-Papier legen.
  • 20 Minuten backen.

Video

Nutrition

Calories: 274kcalCarbohydrates: 32gProtein: 3gFat: 16gSaturated Fat: 4gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 9gSodium: 103mgPotassium: 124mgFiber: 3gSugar: 10gVitamin A: 51IUVitamin C: 4mgCalcium: 13mgIron: 1mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung