Käsekuchen mit Heidelbeeren

Klicke auf die Sterne!

4.7 von 6
Vorbereitung: 25 Minuten
Zubereitung: 50 Minuten
Springe zu Rezept

Der Käsekuchen ist ein klassiker! Manche lieben ihn leicht und luftig wie der typische deutsche Käsekuchen, andere eher den amerikanischen cheesecake-Stil, d.h. etwas dichter und cremiger. Persönlich mag ich am liebsten die deutsche Version und sogar noch besser mit Früchten! Dieses Rezept von Käsekuchen mit Heidelbeeren ist für mich der perfekte Käsekuchen!

Was ich an diesem Käsekuchen besonders gut finde: man kann ihn einen Tag vorher backen, die ganze Nacht im Kühlschrank aufbewahren und er wird am nächsten Tag umso besser schmecken.

Käsekuchen mit Heidelbeeren
Käsekuchen mit Heidelbeeren

Zubereitung des Käsekuchens mit Heidelbeeren

Zubereitung des Mürbelteigs

In einer Schüssel 230 g Mehl und 50 g Zucker zusammenmischen. Danach die 110 g Butter und einen Ei hinzufügen. Den Teig ein paar Minuten kneten. Zum Schluss eine glatte Kugel formen und in Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen. Er sollte etwa eine Stunde lang ruhen.

Zubereitung des Käsekuchens

Backofen auf 175 °C vorheizen. Den Teig mit einem Teigrolle ausrollen und einen Kreis von etwa 30 cm bilden. Dann den Teig auf eine gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte Kuchenform legen und 10 Minuten vorbacken.

ACHTUNG: Damit der Teig nicht aufbläht, sollte ein Gewicht auf dem Teig platziert werden. Man kann ungekochte Bohnen oder Reis nehmen. Persönlich lege ich einfach Backpapier über den Teig und lege einen Teller darauf. Es funktionniert immer ganz gut!

Den Magerquark mit dem Joghurt verrühren. Zucker, Gelierzucker, Vanillezucker, Limettenschale und Stärke vermischen und einrühren. Die 3 Eier trennen. Eigelbe einzeln in der Käsemasse verrühren. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen und unterheben.

Die Käsemasse auf den Mürbeteig geben. Die Heidelbeeren oben darauf legen und sie ganz leicht in die Käsemasse drücken. Den Kuchen 50 Minuten bei 175 °C backen. Den Kuchen vor dem Anschneiden und Servieren etwas abkühlen lassen.

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann werden dich diese anderen Kuchenrezepte sicher auch interessieren!

Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen, wenn dir dieser Käsekuchen mit Heidelbeeren geschmeckt hat oder wenn Du Fragen hast.

Käsekuchen mit Heidelbeeren

Clique sur les étoiles pour noter cette recette!

4.7 von 6
Rezept drucken
Préparation 25 Minuten
Cuisson 50 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gericht Dessert
Küche Allemande
Portionen 8
Kalorien

Zutaten
  

  • 300 g Heidelbeeren

Für den Mürbeteig:

Für die Käsemasse:

  • 500 g Magerquark
  • 150 g Joghurt
  • 100 g Zucker
  • 1 PK Vanillezucker
  • 1/2 Limette Bio-, abgeriebene Schale
  • 2 EL Speisestärke
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Gelierzucker 2:1

Anleitungen
 

Für den Mürbelteig

  • In einer Schüssel Mehl und Zucker zusammenmischen. Danach die Butter und den Ei hinzufügen. Den Teig ein paar Minuten kneten.
  • Zum Schluss eine glatte Kugel formen und in Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen. Es sollte etwa eine Stunde lang ruhen.

Für den Käsekuchen

  • Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Den Teig mit einem Teigrolle ausrollen und einen Kreis von etwa 30 cm bilden. Dann den Teig auf eine gebutterte oder mit Backpapier abgedeckte Kuchenform legen und 10 Minuten vorbacken.
  • ACHTUNG: Damit der Teig nicht aufbläht, sollte etwas Gewichts auf den Teig platziert werden. Man kann ungekochten Bohnen oder Reis. ICh lege einfach Backpapier über den Teig und lege einen Teller darauf. Es funktionniert immer ganz gut!
  • Die Magerquark und der Joghurt zusammenrühren. Zucker, Gelierzucker, Vanillezucker, Limettenschale und Stärke vermischen und einrühren.
  • Die 3 Eier trennen. Eigelbe einzeln in der Käsemasse verrühren.
  • Die Eiweiße mit Salz steif schlagen und unterheben.
  • Die Käsemasse auf den Mürbeteig geben. Die Heidelbeeren oben darauf legen und sie ganz leicht in der Käsemasse drücken.
  • Den Kuchen 50 Minuten bei 175 °C backen. Den Kuchen vor dem Schneiden und Servieren etwas abkühlen lassen.
Tu as essayé cette recette?Tague @la.cuisine.de.geraldine sur Instagram et dis-moi ce qui tu en as pensé !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung