Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Springe zu Rezept
5 de 2 votes

Klicke auf die Herzen!

Lust exotische Rezepte zu entdecken, ohne stundenlang in der Küche zu stehen? Hier ist ein Rezept für Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl. Obwohl manche Currys stundenlang köcheln, ist dieses Rezept in nur 30 Minuten fertig!

Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Wie wählt man seine Currypaste aus?

Um Zeit in der Küche zu sparen, habe ich eine fertige Currypaste verwendet, die ich mit ein paar Zutaten verbessert habe (siehe Rezept unten). Hier sind einige Tipps für die Auswahl der richtigen Currypaste.

Eine Currypaste, anstatt ein Currypulver!

Obwohl Curry oft als Gewürzmischung zu finden, empfehle ich, für ein noch authentischeres Curry eine Currypaste zu wählen.

Currypaste ist eine Mischung aus Gewürzen, die zu einer dicken, homogenen Paste vermahlen werden. Sie sind in den meisten asiatischen Lebensmittelläden zu finden. Der Vorteil ist, dass sie monatelang im Kühlschrank aufbewahrt werden können.

Achte auf die verschiedenen Arten von Curry!

Es gibt verschiedene Arten von Curry. Die bekanntesten sind die folgenden:

  • Rotes Curry :Das ist das Curry, das ich für dieses Rezept verwendet habe. Es ist relativ scharf, aber die Kokosmilch hilft, das Curry zu mildern. Und wenn du Lust hast, deine eigene Currypaste zuzuvereiten, kannst du mein Rezept für Hausgemachte Rote Thai-Curry-Paste ausprobieren.
  • Gelbes Curry: Dies ist das mildeste der drei Currys. Wenn du keine rote Currypaste findest, kannst du sie durch gelben Curry ersetzen.
  • Grünes Curry: Dies ist das schärfste der drei Currys. Sie ist für dieses Rezept nicht ideal. Wenn du jedoch Lust hast, ein Rezept auszuprobieren, schauen Sie sich mein Rezept für Vegetarisches Grünes Thai-Curry an.

Eine Currypaste ohne Konservierungsstoffe

Fertige Currypasten enthalten in der Regel keine Konservierungsmittel oder Zusatzstoffe, da sie aufgrund ihrer Zusammensetzung lange haltbar sind. Prüfe daher im Zweifelsfall die Liste der Zutaten.

Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Rezept für Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Für 3 Portionen benötigst du folgende Zutaten.

Zutaten

Für das Curry

  • 1 Dose Kichererbsen, 265 g abgetropft
  • 1 Esslöffel rote Currypaste
  • 1 Esslöffel Senfkörner
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 cm Ingwer
  • 400 g ganze Tomaten, aus der Dose
  • Salz
  • Neutrales Öl
  • 1 Zitrone

Für den gerösteten Blumenkohl

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Koriander
  • Neutrales Öl

Zubereitung

Den Blumenkohl waschen und in Röschen schneiden. Den Blumenkohl in eine Schüssel geben, den Kreuzkümmel und den Koriander hinzufügen. Etwas Öl hinzufügen und gut vermischen.

Den Blumenkohl auf ein mit Silikon oder Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 180 °C 25 Minuten lang backen.

Den Knoblauch und den Ingwer hacken.

Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Senfkörner hineingeben und einige Sekunden lang rösten. Dann die Currypaste, den Knoblauch und den Ingwer hinzufügen. 2 Minuten lang braten, bis der Teig an den Seiten der Pfanne zu kleben beginnt. Mit den ganzen Tomaten ablöschen und gut umrühren. 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen.

Nach 10 Minuten die Kokosmilch dazugießen und weitere 10 Minuten bei niedriger Hitze braten. Die Kichererbsen abtropfen lassen und in das Curry geben. Falls erforderlich, Salz hinzufügen.

Vor dem Servieren über den gebratenen Blumenkohl geben.

Das Curry mit Basmatireis servieren und vor dem Servieren ein paar Tropfen Zitrone dazugeben.

Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, schau dir meine neuesten Rezepte an:

Du hast eine Frage zum Rezept oder du findest das Rezept einfach klasse ? Schreib mir gerne einen Kommentar!

Rezept drucken

Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl

Lust exotische Rezepte zu entdecken, ohne stundenlang in der Küche zu stehen? Hier ist ein Rezept für Vegetarisches Curry mit Geröstetem Blumenkohl. Obwohl manche Currys stundenlang köcheln, ist dieses Rezept in nur 30 Minuten fertig!
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 2 votes

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Asiatisch
Portionen 3
Kalorien 378 kcal

Zutaten
  

Für das Curry

  • 1 Dose Kichererbsen 265 g abgetropft
  • 1 Esslöffel rote Currypaste
  • 1 Esslöffel Senfkörner
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 cm Ingwer
  • 400 g ganze Tomaten aus der Dose
  • Salz
  • Neutrales Öl
  • 1 Zitrone

Für den gerösteten Blumenkohl

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Koriander
  • Neutrales Öl

Anleitungen
 

  • Den Blumenkohl waschen und in Röschen schneiden. Den Blumenkohl in eine Schüssel geben, den Kreuzkümmel und den Koriander hinzufügen. Etwas Öl hinzufügen und gut vermischen.
  • Den Blumenkohl auf ein mit Silikon oder Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 180 °C 25 Minuten lang backen.
  • Den Knoblauch und den Ingwer hacken.
  • Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Senfkörner hineingeben und einige Sekunden lang rösten. Dann die Currypaste, den Knoblauch und den Ingwer hinzufügen. 2 Minuten lang braten, bis der Teig an den Seiten der Pfanne zu kleben beginnt. Mit den ganzen Tomaten ablöschen und gut umrühren. 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen.
  • Nach 10 Minuten die Kokosmilch gießen und weitere 10 Minuten bei niedriger Hitze braten. Die Kichererbsen abtropfen lassen und in das Curry geben. Falls erforderlich, Salz hinzufügen.
  • Vor dem Servieren über den gebratenen Blumenkohl geben.
  • Das Curry mit Basmatireis servieren und vor dem Servieren ein paar Tropfen Zitrone dazugeben.

Nutrition

Calories: 378kcalCarbohydrates: 25gProtein: 9gFat: 31gSaturated Fat: 26gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 2gSodium: 86mgPotassium: 1295mgFiber: 8gSugar: 9gVitamin A: 1916IUVitamin C: 133mgCalcium: 121mgIron: 7mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

2 Kommentare

  1. Brita says:

    5 stars
    Ein herrliches Rezept und soooo lecker .Es wurde gleich alles aufgegessen!

    1. Danke 🙂 Das freut mich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung