Canapés mit Lachs

Springe zu Rezept
5 de 3 votes

Klicke auf die Herzen!

Es gibt nichts stylischeres für eine Cocktailparty als kleine Canapés mit Lachs zur Begrüßung zu servieren!

Diese französische Canapés ist wirklich einfach zuzubereiten und aus eigener Erfahrung sind Fischhäppchen, insbesondere mit Lachs, immer ein Hit.

– dieser Artikel enthält Werbung für die Marke Triangle –

Was sind Canapés?

Canapés, kulinarisch gesprochen „kah-nah-pay„, ist ein französisches Wort, das eine kleine Scheibe Brot beschreibt , die mit verschiedenen Zutaten garniert wird und als kleine Vorspeise serviert wird.

Canapés werden traditionell als Hors d’oeuvres serviert, also vor der Vorspeise oder dem ersten Gang, um den Appetit anzuregen. Canapés bietet man normalerweise nicht jeden Tag an, sondern eher zu besonderen Anlässen zusammen mit einem Glas Champagner, einem Sekt oder einem Cocktail wie meinem Cocktail mit Crème de Cassis (schwarzer Johannisbeerlikör)!

Zoom auf ein Lachs-Canapé

Übrigens, du hast wahrscheinlich den Akzent auf dem letzten „e“ von Canapés bemerkt. Ich sehe manchmal, dass es als „Canapes“ geschrieben wird, aber wenn du es wie im Französischen schreiben willst, schreibe dann „canapés“.

Wie serviert man Canapés?

Du kannst Canapés zu vielen Anlässen servieren:

  • als Vorspeise
  • für einen Sonntagsbrunch
  • bei einer Cocktail- oder Dinnerparty
  • für einen englischen Tee oder afternoon tea
  • für ein Buffet
Schneidebrett mit Räucherlachs-Häppchen bestückt

Zutatenliste

Für diese Lachs-Canapés benötigst du die folgenden Zutaten

  • Brot: Für Canapés verwende ich Toastbrot, wie es in Frankreich üblich ist. Du kannst natürlich auch ein gesünderes Brot wie Vollkorntoastbrot oder rundePumpernickel verwenden.
  • Frischkäse: Ich verwende einen einfachen Frischkäse. Du kannst den Frischkäseaufstrich durch Crème fraîche oder griechischen Joghurt ersetzen.
  • Geräucherter Lachs: Ich kann dir nur empfehlen, ein gutes Räucherlachsfilet zu nehmen. Man erkennt, dass geräucherter Lachs von guter Qualität ist, wenn seine Farbe gleichmäßig und intensiv ist, ohne zu stark zu sein, da dies bedeutet, dass der Lachs zuvor gefroren war. Wenn du eine billigere Variante suchsz, funktioniert dieses Rezept auch gut mit geräucherter Forelle.
  • Dill: Ich verwende frisches Dill. Dill eignet sich hervorragend zur Dekoration und passt geschmacklich sehr gut zu Fisch im Allgemeinen.
  • Kapern: Ich füge gerne Kapern hinzu, da sie eine schöne Säure verleihen und sehr gut zu Dill und Lachs passen.
  • Meerrettichsauce: Die Meerrettichsauce passt sehr gut zu Räucherlachs. Es hat einen würzigen Geschmack, was an Senf erinnert. Wenn du also keins findest, kannst du ihn durch eine beliebige Senfsorte ersetzen. Achte darauf, nicht zu viel zu verwenden, damit der Geschmack den zarten Lachs nicht überdeckt.
  • Zitrone: Du wirst die Zitronenschale verwenden, also achte darauf, dass du eine unbehandelte oder biologische Zitrone wählst. Ich verwende den Zitronensaft nicht, da die Zitrone den Lachs kocht und der Lachs seine schöne rosa Farbe verliert, insbesondere wenn du diese Canapés im Voraus zubereitest.

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte.

Schneidebrett mit Mini-Toast für die Zubereitung von Canapés

Die Mini-Toasts vorbereiten

Um diese Lachshäppchen zuzubereiten, müss du zuerst Mini-Toasts vorbereiten. Da es sich um Fingerfood handelt, sollten die Mini-Toasts so klein sein, dass man sie mit einem Bissen mit den Händen essen kann.

Dazu toaste ich meine Brotscheiben, schneide die Ränder ab, um die Kruste zu entfernen, und schneide dann das Brot mit einem scharfen Messer in 4 Stücke.

Mein Tipp: Wirf die Brotkruste nicht weg. Man kann sie fein mixen und in einer Pfanne mit Butter oder Olivenöl anbraten. So erhält man einen tollen knusprigen Topping für Pastagerichte zum Beispiel.

Ich empfehle, pro Person etwa 3-4 Canapés zu rechnen. Denke daran, dass dies nur eine Vorspeise ist, man soll noch etwas Platz für den Hauptgang übrig haben!

Sobald die Mini-Toasts fertig sind, kannst du damit beginnen, die Canapés zu garnieren.

Die Canapés garnieren

Als Erstes bestreiche ich die Mini-Toasts mit Frischkäse. Auf den Frischkäse lege ich ein Stück Lachs. Ich empfehle, die Lachsscheiben vorher in 2 oder 3 Stücke zu schneiden.

Dann füge ich 3-4 Kapern und einen halben Teelöffel Meerrettich hinzu. Dann lege ich einen kleinen Zweig frischen Dill und eine Zitronenschale auf jeden kleinen Bissen. Ich benutze den Meerrettich als Klebstoff, damit der Dill und die Zitronenschale nicht abfallen.

Zum Schluss gebe ich ein paar Umdrehungen schwarzen Pfeffer auf jedes Canapé. Richte die Capanés auf einer Servierplatte oder wie ich auf einem schönen Schneidebrett an.

Zoom auf ein Räucherlachs-Canapés

Das perfekte Tool für Capanés!

Die Zubereitung von Canapés ist wirklich nicht kompliziert, das Einzige, was Zeit kostet, ist die Geduld, die manchmal sehr kleinen Zutaten auf die einzelnen Toasts zu legen. Und dafür habe ich meinen goldenen Probierlöffel FinalTouch von Triangle verwendet.

Zoom auf einem Degustationslöffel mit Dill

Ich benutze die Pinzettenseite, um die Zitronenschale oder die Dillzweige vorsichtig auf den Lachs zu legen.

Auf der anderen Seite kann ich mit dem Löffelteil sehr kleine Menge an Dip wie Meerrettich damit super auftragen.

Klicke hier, um deinen Probierlöffel von Triangle zu erhalten!

Zoom auf einen Probierlöffel mit Zitronenschale

Häufig gestellte Fragen

Wie lange sind diese Canapés mit Lachs haltbar?

Du kannst diese Canapés einige Stunden im Voraus zubereiten und in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Sie sind 24 bis 48 Stunden haltbar, werden aber am besten frisch gegessen!

Für weitere Inspirationen findest du hier meine neuesten Rezepte:

Schreibe mir auch gerne einen Kommentar, darüber freue ich mich immer sehr!

Finde mich auch auf Social Media, um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen:

Rezept drucken

Canapés mit Lachs

Es gibt nichts stylischeres für eine Cocktailparty als kleine Canapés mit Lachs zur Begrüßung zu servieren! 
Diese französische Canapés ist wirklich einfach zuzubereiten und aus eigener Erfahrung sind Fischhäppchen, insbesondere mit Lachs, immer ein Hit.
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 3 votes

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Snack
Land & Region French
Portionen 4
Kalorien 124 kcal

Zutaten
  

  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 4-6 Scheiben Räucherlachs
  • 2 Esslöffel Frischkäse
  • 2 Esslöffel Kapern
  • 1 Esslöffel Meerrettichsauce
  • Frischer Dill
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • Schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Scheiben Räucherlachs in 3 oder 4 Stücke schneiden.
  • Die Brotscheiben toasten. Die Ränder abschneiden und in 4 Stücke schneiden.
  • Mit Frischkäse bestreichen, ein kleines Stück Räucherlachs, 3-4 Kapern, einen halben Teelöffel Meerrettich, einen kleinen Dillzweig und eine Zitronenschale auf jedes Canapé geben.
  • Mit schwarzem Pfeffer würzen.

Nutrition

Calories: 124kcalCarbohydrates: 16gProtein: 7gFat: 4gSaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 1gCholesterol: 12mgSodium: 437mgPotassium: 121mgFiber: 2gSugar: 2gVitamin A: 126IUVitamin C: 15mgCalcium: 46mgIron: 1mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

1 Kommentar

  1. Bernhard K. says:

    Canapés …… Grüße vom kleinen Hunger! Toll gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung