Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse

Springe zu Rezept
5 de 1 vote

Klicke auf die Herzen!

Bist du ein großer Fan der japanischen Küche? Warte also nicht länger und probiere diese Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse! Sie sind sehr einfach zu machen und können im Voraus vorbereitet werden. Sie sind auch ideal zum Mitnehmen.

Was ist Onigirirazu?

Onigirirazu sind kleine Sandwiches, die von der japanischen Küche inspiriert sind. Sie sind ähnlich wie Onigiri, kleine Reisbällchen, die mit Noriblättern umhüllt sind, außer dass Onigirirazu eine quadratische oder dreieckige Form haben, wenn sie halbiert werden.

Wie Onigiri werden sie mit Sushi-Reis und einem Nori-Blatt zubereitet. Sie können mit verschiedenen Zutaten gefüllt werden: Fisch (Surimi, Thunfisch, Lachs), Tofu, rohes Gemüse, Eier, etc.

Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse
Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse

Wie faltet man Onigirirazu?

Onigirirazu zu falten ist einfacher als es aussieht! Hierfür benötigst du:

  • Sushi-Reis: Koche den Reis wie auf der Packung angegeben und würze ihn nach dem Kochen mit einem Schuss Mirin (japanischer Reisessig), einer Prise Salz und Zucker
  • Ein Nori-Blatt pro Onigiri : Nori-Blätter findet man in der asiatischen Lebensmittelabteilung der meisten Supermärkten.
  • Eine Füllung: Es gibt viele Rezepte für Onigirirazu. Für diese Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse habe ich Surimi als Hauptzutat gewählt und mit frischem Gemüse und einer selbstgemachten Sriracha-Mayonnaise-Sauce garniert.

Onigirirazu garnieren

Schneide ein großes Quadrat aus Frischhaltefolie aus und lege das Nori-Blatt darauf. Lege die glatte Seite nach außen. Lege eine Portion Reis darauf. Zähle ein wenig mehr als einen Esslöffel.

Füge dann die Füllung hinzu. Für dieses Rezept habe ich der Reihenfolge folgendes hinzugefügt: ein Salatblatt, Rotkohl, Sriracha-Mayonnaise-Sauce, Surimi-Sticks, Gurkenscheiben, Karotten, eine weitere Schicht Sauce und schließlich ein weiteres Salatblatt.

Mit einem letzten Löffel Reis abschließen. Versuche, deine Onigirirazu nicht zu überfüllen, sonst lassen sie sich nur schwer schließen.

Falten des Onigirirazu

Um deine Onigirirazu zu falten, beginne damit, jede Ecke nach innen zu falten. Du kannst die Ecken des Noriblattes ganz leicht mit ein wenig Wasser befeuchten, damit sie besser haften.

Schließe das Sandwich in der Frischhaltefolie, falte dabei auch die Ecken der Frischhaltefolie nach innen. Ziehe die Frischhaltefolie so weit wie möglich an, damit Ihr Onigirirazu dicht ist. Dieser wird seine quadratische Form verlieren und eine runde Form annehmen, dies ist ganz normal.

Zum Schluss stelle die Onigirirazu für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. Die Füllung wird das Nori-Blatt befeuchten und das Sandwich wird danach fest halten.

Und wenn du japanische Rezepte magst, schau dir diese drei anderen Rezepte an!

Rezept für Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse

Für etwa 4 Onigirirazu benötigst du die folgenden Zutaten.

Zutaten

Für den Sushi-Reis

  • 200 g Sushi-Reis
  • 250 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Mirin oder japanischer Reisessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Für die Onigirirazu

  • 4 Nori-Blätter
  • 12 Surimi-Sticks
  • 1/8 eines Rotkohls
  • 1 Möhre
  • 4 Salatblätter
  • 1/4 Salatgurke

Für die Sriracha-Mayonnaise-Sauce

  • 50 g Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Sriracha
  • 1/2 Limette

Finde das Rezept auf Video !

Zubereitung

Zunächst den Sushi-Reis unter kaltem Wasser abspülen. Den Reis und das Wasser in einen Kochtopf oder Reiskocher geben. Zum Kochen bringen, dann 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Den Zucker und das Salz in dem Reisessig verdünnen und ihn dann in den Reis gießen. Gut mischen.

Die Salatblätter waschen und trocknen. Rotkohl fein hacken. Die Gurke in Scheiben schneiden und die Möhre raspeln. Mayonnaise, Sriracha und Limettensaft zusammenmischen.

Ein Nori-Blatt auf ein Quadrat aus Frischhaltefolie legen. Dann den Reis, das Salatblatt, den Rotkohl, die Sriracha-Mayonnaise-Sauce, die Surimi-Sticks, die Gurkenscheiben, die Möhre, eine weitere Schicht Sauce und ein weiteres Salatblatt auflegen. Zum Schluss einen letzten Löffel Reis hinzugeben.

Die Ecken des Nori-Blattes nach innen falten, um ein Päckchen zu bilden, und es in die Frischhaltefolie einwickeln. Gut festziehen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (siehe mehr Erklärungen oben).

Entferne die Frischhaltefolie, halbiere deine Onigirirazu und serviere sie mit der Sriracha-Mayonnaise-Sauce.

Hinweis

Die Onigirirazu sind perfekt zum Mitnehmen. Bereite sie dazu im Voraus vor und schneide sie in zwei Hälften. Dann das Sandwich in seiner Frischhaltefolie wieder einwickeln und so mitnehmen. Es gibt auch spezielle Boxen, um Onigirirazu zu formen und mitzunehmen.

Bilder

Finde die Schritte des Rezepts in Bildern oben.

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, schau dir meine neuesten Rezepte an:

Du hast eine Frage zum Rezept oder du findest das Rezept einfach klasse ? Schreib mir gerne einen Kommentar!

Rezept drucken

Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse

Bist du ein großer Fan der japanischen Küche? Warte also nicht länger und probiere diese Onigirirazu mit Surimi und frischem Gemüse! Sie sind sehr einfach zu machen und können im Voraus vorbereitet werden. Sie sind auch ideal zum Mitnehmen.
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 1 vote

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Asiatisch, Japanisch
Portionen 4
Kalorien 306 kcal

Zutaten
  

Für den Sushi-Reis

  • 200 g Sushi-Reis
  • 250 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Mirin oder japanischer Reisessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Für die Onigirirazu

  • 4 Nori-Blätter
  • 12 Surimi-Sticks
  • 1/8 eines Rotkohls
  • 1 Möhre
  • 4 Salatblätter
  • 1/4 Salatgurke

Für die Sriracha-Mayonnaise-Sauce

  • 50 g Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Sriracha
  • 1/2 Limette

Anleitungen
 

  • Zunächst den Sushi-Reis unter kaltem Wasser abspülen. Den Reis und das Wasser in einen Kochtopf oder Reiskocher geben. Zum Kochen bringen, dann 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Den Zucker und das Salz in dem Reisessig verdünnen und ihn dann in den Reis gießen. Gut mischen.
  • Die Salatblätter waschen und trocknen. Rotkohl fein hacken. Die Gurke in Scheiben schneiden und die Möhre raspeln. Mayonnaise, Sriracha und Limettensaft zusammenmischen.
  • Ein Nori-Blatt auf ein Quadrat aus Frischhaltefolie legen. Dann den Reis, das Salatblatt, den Rotkohl, die Sriracha-Mayonnaise-Sauce, die Surimi-Sticks, die Gurkenscheiben, die Möhre, eine weitere Schicht Sauce und ein weiteres Salatblatt auflegen. Zum Schluss einen letzten Löffel Reis hinzugeben.
  • Die Ecken des Nori-Blattes nach innen falten, um ein Päckchen zu bilden, und es in die Frischhaltefolie einwickeln. Gut festziehen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (siehe mehr Erklärungen oben).
  • Entferne die Frischhaltefolie, halbiere deine Onigirirazu und serviere sie mit der Sriracha-Mayonnaise-Sauce.

Video

Notizen

Die Onigirirazu sind perfekt zum Mitnehmen. Bereite sie dazu im Voraus vor und schneide sie in zwei Hälften. Dann das Sandwich in seiner Frischhaltefolie wieder einwickeln und so mitnehmen. Es gibt auch spezielle Boxen, um Onigirirazu zu formen und mitzunehmen.

Nutrition

Calories: 306kcalCarbohydrates: 50gProtein: 5gFat: 10gSaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 6gMonounsaturated Fat: 2gTrans Fat: 1gCholesterol: 7mgSodium: 232mgPotassium: 206mgFiber: 3gSugar: 5gVitamin A: 3010IUVitamin C: 21mgCalcium: 34mgIron: 1mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung