3 Rezepte für selbstgemachte aromatisierte Butter

Lust, wie ein Chefkoch zu kochen? Aromatisierte Butter ist perfekt, um den Geschmack vieler Gerichte (Nudeln, Gemüse, Fisch usw.) wie die großen Küchenchefs zu unterstreichen. Es schmeckt auch köstlich, wenn es einfach mit geröstetem Brot serviert wird. Hier sind also 3 Rezepte für selbstgemachte aromatisierte Butter!

Ansicht von oben von drei Portionen aromatisierter Butter

Wie bereitet man aromatisierte Butter zu?

Die Zubereitung einer aromatisierten Butter ist eigentlich super einfach! Sobald du die Technik kennst, kannst du den Geschmack nach Belieben variieren.

Der erste Schritt ist zunächst, die Butter bei Zimmertemperatur weich werden zu lassen. Nimm sie dazu für mindestens 2 Stunden aus dem Kühlschrank. Wenn er zu hart ist, kannst du nachher die Zutaten nicht mehr unterrühren.

Butter in einer Schüssel

Dann musst du nur noch die Zutaten zusammenstellen, die deiner Butter Aromen verleihen (Kräuter, Gewürze, Würzmittel). Ich empfehle dir, Zutaten wie Kräuter oder andere harte Zutaten so fein wie möglich zu schneiden oder zu hacken.

Schließlich musst du sie nur noch in die weiche Butter einrühren. Um dies zu tun, verwende ich ganz einfach einen Gabel.

Mit der Gabel aufgeschlagene Butter

Achtung: Bei einigen Rezepten für aromatisierte Butter wie meinem Rezept für Tomaten-Chili-Butter müssen die Zutaten einige Minuten in der Pfanne angebraten werden, bevor sie in die Butter eingerührt werden. Dadurch können sich die Aromen besser entfalten und z. B. der Knoblauch in diesem Rezept wird leichter verdaulich.

Wie lange ist selbstgemachte aromatisierte Butter haltbar?

Aromatisierte Butter kann bis zu 2 Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden. Du kannst aromatisierte Butter auch einfrieren und sie so mindestens ein Jahr lang aufbewahren.

Mein Tipp: Gib die Butter in Eiswürfelformen, um einzelne Portionen zu erhalten.

Ansicht von oben von drei Portionen aromatisierter Butter

Wie wickelt man selbstgemachte aromatisierte Butter ein?

Um aromatisierte Butter aufzubewahren, solltet du sie einwickeln, bevor du sie in den Kühlschrank stellst. Butter ist ein Fettkörper, der dazu neigt, Gerüche zu absorbieren. Nun willst du aber keine Butter, die nach Käse schmeckt!

Dafür wickle ich einfach mein Butter in ein Backpapier ein. Finde meine Technik in Bildern :

Zitronenbutter

Von den drei Rezepten ist die Zitronenbutter das einfachste, aber auch mein Favorit!

Zitronenbutter ist ideal zu Toast oder zum Anbraten von Gemüse wie grünem Spargel, Spinat oder zum Würzen von Weißfisch.

Klicke auf den Link, um mein Rezept für Zitronenbutter zu lesen.

Kräuterbutter

Dies ist sicherlich die klassischste aromatisierte Butter! Aber in meinem Rezept für Kräuterbutter wirst du sehen, dass ich einige geheime Zutaten wie Zitrone hinzufüge, um der Butter einen frischen Touch zu verleihen und sie schmackhafter zu machen.

Diese Kräuterbutter wird dann einfach zu geröstetem Brot serviert oder um Gemüse wie Zucchini, Pilze oder einfach nur Kartoffeln in der Pfanne zu braten.

Klicke auf den Link, um mein Rezept für Kräuterbutter zu lesen.

Tomaten-Chili-Butter

Das letzte Rezept schließlich ist ein Rezept für Butter, die mit Tomaten und Chili aromatisiert wird. Ich habe außerdem Knoblauch und Thymian hinzugefügt.

Diese Tomaten-Chili-Butter eignet sich hervorragend zum Anbraten von Gemüse wie Zucchini oder Auberginen oder auch einfach als Pastasauce.

Klicke auf den Link, um mein Rezept für Tomaten-Chili-Butter zu lesen.

Für weitere Inspirationen findest du hier meine neuesten Rezepte:

Schreibe mir auch gerne einen Kommentar, darüber freue ich mich immer sehr!

Finde mich auch auf Social Media, um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert