Aprikosentarte mit Mandelcreme

4.6 von 112
Vorbereitung: 35 Minuten
Zubereitung: 40 Minuten
Springe zu Rezept
Draufsicht auf eine Aprikosentarte mit Mandelcreme und Puderzucker

Diese französische Aprikosentarte ist eine tolle Dessertidee zum Abschluss eines schicken Abendessens, da man sie einige Stunden im Voraus zubereiten kann. So bleibt sie saftig und schmackhaft!

Mein absolutes Geheimnis für eine köstliche Aprikosentarte ist die Verwendung frischer Sommeraprikosen! Die Balance zwischen der Säure der frischen Aprikosen und der zarten Süße der Mandeln ist einfach perfekt.

Aprikosenkuchen mit Mandelcreme auf einem Teller

Wenn du französische Desserts magst, probiere diese einfache französische Clafoutis mit Kirschen oder meinen berühmten Rhabarberkuchen.

Liste der Zutaten

Für den süßen Mürbeteig

  • Mehl: Ich habe mich für Allzweckmehl entschieden, es kann aber auch eine glutenfreie Mehlmischung verwendet werden. In diesem Fall musst du möglicherweise die Wassermenge anpassen.
  • Butter: Ich habe ungesalzene Butter bei Zimmertemperatur genommen.
  • Zucker: Der süße Mürbeteig hat eine dezente Süße. Aber nicht so sehr wie andere süße Teige, wie z.B.: Pâte Sablée oder Pâte Sucrée, so dass du nicht zuviel hinzufügen musst. Ich habe weißen Zucker verwendet.
  • Wasser: Das Wasser hilft, die Zutaten zu binden und die gewünschte Textur zu erreichen. Das Wasser nach und nach zugeben und die Menge je nach Beschaffenheit des Teiges anpassen. Du kannst das Wasser durch ein Ei ersetzen.

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte. Um Zeit zu sparen, kannst du natürlich den Mürbeteig auch durch einen gekauften Blätterteig ersetzen.

Für die Aprikosentarte

  • Aprikosen: Für das beste Ergebnis empfehle ich, frische Aprikosen zu nehmen. Die Aprikosensaison dauert von Juni bis August. In dieser Zeit gibt es reife und süße Aprikosen. Im Winter kannst du auch Aprikosen aus der Dose verwenden. Ich empfehle keine getrockneten Aprikosen für dieses Rezept.
  • Eier: Ich habe frische Eier mittlerer Größe verwendet.
  • Gemahlene Mandeln: Die Basis der Mandelcreme.
  • Brauner Zucker: Ich habe für die Mandelcreme braunen Zucker gewählt, man kann aber auch weißen Zucker nehmen. Achte darauf, die Zuckermenge je nach Säuregehalt der Aprikosen anzupassen. Ich verwende zwischen 1/2 Tasse (100 g) Zucker, wenn die Aprikosen ziemlich sauer sind und 1/3 Tasse (60 g) Zucker, wenn sie vollreif sind.
  • Milch: Ich verwende gerne Milch für meine Mandelcreme, damit sie leicht und luftig wird. Du kannst die Milch durch Crème Fraîche, Sahne oder eine Mischung aus Sahne und Milch ersetzen.

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte.

Draufsicht auf eine Aprikosentarte mit Mandelcreme und Puderzucker

Zubereitung des Tarte-Bodens

Für dieses Tarte-Rezept habe ich mich für einen klassischen französischen Tarte-Boden entschieden, der Pâte brisée sucrée oder süßer Mürbeteig genannt wird.

Ungebackener süßer Mürbeteig

Meiner Meinung nach ist dies der beste Teig für Aprikosen- und Steinobstkuchen. Denn wenn die Aprikosen reif sind, geben sie beim Backen normalerweise viel Saft ab. Wenn du z.B.: einen Blätterteig wählst, kann er durchweichen und nicht gut halten. Der süße Mürbeteig bleibt fest und so hast du damit dieses Problem nicht.

  • Den Teig vorbereiten: Den Backofen auf 185 °C (350 °F) vorheizen. In einer großen Rührschüssel Mehl, Butter, Zucker und Wasser vermischen. So lange mischen, bis der Teig wie grober Sand aussieht und sich zusammenfügt.
  • Ruhen lassen: Den Teig zu einer Kugel formen, fest in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde lang im Kühlschrank oder 10-15 Minuten lang im Gefrierfach ruhen lassen.
  • Blind backen: Die Backzeit des Mürbeteiges ist länger, als die des Restes. Deshalb musst du ihn blind backen. Den Teig mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen. Aus dem Teig einen Kreis formen und diesen dann in eine gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte Tarteform legen. Ein Blatt Backpapier darauf legen, Kuchengewichte oder ungekochte Bohnen einfüllen und den Teig 10-15 Minuten blind backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
Ein vorgebackener süßer Mürbeteig

Zubereitung der Aprikosentarte mit Mandelcreme

Wenn dein süßer Mürbeteig fertig ist, geht die Zubereitung dieser Aprikosentarte ganz einfach und schnell!

  • Schneiden: Zunächst werden die Aprikosen entsteint. Schneide sie in der Mitte durch und dann jede Hälfte in drei Teile.
  • Mandelcreme: Eier, Zucker, Milch und gemahlene Mandeln in einer separaten Schüssel verquirlen.
  • Zusammensetzen: Die Aprikosenspalten kreisförmig auf den Teig legen. Die Mandelcreme unterheben. Backe die Tarte weitere 30 Minuten, bis die Füllung goldbraun ist.
  • Servieren: Die Tarte auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Ich esse sie gerne lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis!
Draufsicht auf eine Aprikosentarte mit Mandelcreme

Ideen für Variationen

  • Dieses Rezept ist die Grundlage für fast alle meine französischen Tarterezepte: Du kannst sie auch mit anderem Steinobst wie Pflaumen, Pfirsichen oder Mirabellen versuchen.
  • Du kannst die Mandelcreme durch eine Frangipane ersetzen, die eine ähnliche Füllung aus Mandelcreme und cremigem Pudding ist. Ein Rezept für Frangipane findest du in meinem Galette-Rezept.
Aprikosenkuchen mit Mandelcreme (veröffentlicht im Juni 2020)
Aprikosenkuchen mit Mandelcreme (veröffentlicht im Juni 2020)

FAQ: Aprikosentarte mit Mandelcreme

Kann ich Aprikosen aus der Dose anstelle von frischen Aprikosen verwenden?

Ja, du kannst Aprikosen aus der Dose als Ersatz für frische Aprikosen für eine Aprikosentarte verwenden. Achte aber darauf, die Aprikosen vor der Verwendung gut abtropfen zu lassen, um übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden. Ich empfehle in dem Fall, die Zuckermenge in der Mandelcreme zu reduzieren, da sie viel süßer sind als frische Aprikosen.

Kann ich eine Aprikosentarte einfrieren?

Ja, du kannst eine Aprikosentarte einfrieren. Lasse sie vollständig abkühlen und wickle sie dann fest in Plastikfolie und Alufolie ein, bevor du sie in den Gefrierschrank legst.

Wie bewahre ich die Reste einer Aprikosentarte auf?

Reste einer Aprikosentarte können in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 3-4 Tage aufbewahrt werden.

Kann ich einen Aprikosenkuchen im Voraus zubereiten?

Ja, du kannst eine Aprikosentarte im Voraus zubereiten. Die Tarte nach Anleitung zubereiten und backen, dann abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst sie auch einfrieren.

Kann ich den Mürbeteig im Voraus zubereiten?

Ja, um Zeit zu sparen kannst du den Teig im Voraus zubereiten und ihn einen Tag vorher blind backen. Du kannst den Teig auch vorbereiten, ihn in Frischhaltefolie einwickeln und einfrieren. Im Gefrierschrank hält er sich bis zu 3 Monate. Dann über Nacht bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Schreibe mir gerne einen Kommentar, ich freue mich immer sehr darüber!

Finde mich auch auf den Instagram, Facebook und TikTok um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen :

Rezeptkarte: Aprikosentarte mit Mandelcreme

Rezept drucken

Aprikosentarte mit Mandelcreme

Klicke auf die Sterne!

4.6 von 112
Die Aprikosentarte ist definitiv eine meiner Lieblingskuchen! Dieses französische Rezept für Aprikosentarte mit Mandelcreme ist super lecker. Die Balance zwischen der Säure der Aprikosen und der zarten Süße der Mandeln ist einfach perfekt. 
tarte à l'abricot, apricot pie
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gericht Kuchen
Küche Französisch
Portionen 8
Kalorien 373 kcal

Kochutensilien

Zutaten
  

  • 500 g Aprikosen

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 125 g Butter weich
  • 60 ml Wasser

Für die Mandelcreme

  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 50 g brauner Zucker oder 100 g je nach wie süß die Aprikosen sind

Anleitungen
 

Für den süßen Mürbeteig

  • Den Backofen auf 185°C (350 °F) vorheizen. In einer großen Rührschüssel Mehl, Butter, Zucker und Wasser vermischen. So lange mischen, bis der Teig wie grober Sand aussieht und sich zusammenfügt.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, fest in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde lang im Kühlschrank oder 10-15 Minuten lang im Gefrierfach ruhen lassen.
  • Den Teig mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen. Aus dem Teig einen Kreis formen und diesen dann in eine gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte Tarteform legen. Ein Blatt Backpapier darauf legen, Kuchengewichte oder ungekochte Bohnen einfüllen und den Teig 10-15 Minuten blind backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Für die Aprikosentarte

  • Zunächst werden die Aprikosen entsteint. Schneide sie in der Mitte durch und dann jede Hälfte in drei Teile.
  • Eier, Zucker, Milch und gemahlene Mandeln in einer separaten Schüssel verquirlen.
  • Die Aprikosenspalten kreisförmig auf den Teig legen. Die Mandelcreme unterheben. Backe die Tarte weitere 30 Minuten, bis die Füllung goldbraun ist.
  • Die Tarte auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Ich esse sie gerne lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis!

Nährwerte

Calories: 373kcalCarbohydrates: 46gProtein: 8gFat: 19gSaturated Fat: 9gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 4gTrans Fat: 1gCholesterol: 76mgSodium: 124mgPotassium: 240mgFiber: 3gSugar: 19gVitamin A: 1680IUVitamin C: 6mgCalcium: 59mgIron: 2mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




17 Kommentare

  1. 1 Stern
    Die Tarte wird wesentlich brauner – dunkler – und somit nicht so ansprechend für das Auge – bedingt durch die Mandelmasse bzw. den braunen Zucker und entspricht somit keinesfalls der Zeichnung. Oder sollten die Mandeln geschält werden bevor man diese zerkleinert? dann bitte angeben, daß man geschälte Mandeln nehmen sollte. danke.

  2. 5 Sterne
    Genau wie die Apfeltarte ein sehr gutes Rezept,habe den Mürbeteig ein paar Minuten länger vorgebacken ,hängt halt vom Ofen ab, nichts matschig