Apfel-Rose-Tarte

Springe zu Rezept Video abspielen
5 de 2 votes

Klicke auf die Herzen!

Lust auf eine Abwechslung zum klassischen Apfelkuchen? Probiere diese Apfel-Rose-Tarte. Diese Tarte wird nicht nur deine Gäste beeindrucken, sondern ist auch sehr einfach zuzubereiten.

– dieser Artikel enthält Werbung für Triangle –

Apfel-Rose-Tarte
Apfel-Rose-Tarte

Tipps zum Gelingen dieser Apfel-Rose-Tarte

Diese Apfel-Rose-Tarte ist sehr einfach zuzubereiten. Hier sind jedoch einige Tipps, damit er dir sofort gelingt!

  • Wählen Sie die richtigen Äpfel: Für den Apfelmus empfehle ich dir eine zum Kochen geeignete Apfelsorte wie Belle de Boskoop oder Jonagold. Für die Dekoration hingegen solltest du eine festere Apfelsorte wie den Gala nehmen. Um Farbe ins Spiel zu bringen, wähle schöne rote Äpfel aus.
  • Schneide die Apfelscheiben so dünn wie möglich : Die Beauty dieser Tarte liegt in ihrer Feinheit! Je dünner die Apfelscheiben, desto größen den „Wow-Effekt“ deiner Tarte. Dazu benutze ich meinen Gemüsehobel von Triangle. Was mir an diesen Gemüsehobel gefällt, ist, dass er sehr einfach zu bedienen ist: er ist bereits auf 2 mm eingestellt und ermöglicht es, ganz einfach gleichmäßige Scheiben zu erhalten. Link zum Gemüsehobel von Triangle.
  • Lege die Apfelscheiben so dicht wie möglich an einander: Lege die Apfelscheiben Ende an Ende nebeneinander. Wenn du dann mit der nächsten Reihe fortfährst, decke die erste Reihe ab, indem du nur 1-2 Millimeter überstehen lässt. Fahre so fort, bis die gesamte Tarte bedeckt ist.

Für den Rest finde das detaillierte Rezept weiter unten!

Und wenn dir dieses Rezept gefällt, finde hier mein Rezept für kleine Apfelrosen!

Mehr Rezepte mit Äpfeln

Rezept für Apfel-Rose-Tarte

Für 8 Portionen benötigst du die folgenden Zutaten.

Zutaten

Für den süßen Mürbeteig

  • 160 g Mehl
  • 100 g Butter, weich
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker

Für den Apfelmus

  • 4 Äpfel, Boskoop
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt

Zur Dekoration

  • 3 rote Äpfel, Gala
  • 1 Zitrone
  • 20 g Zucker
  • Wasser

Utensil

Dir fehlt eine Zutat? Finde hier meine Tips wie man einige Zutaten ersetzen kann.

Finde das Rezept auf Video!

Zubereitung

Für den süßen Mürbeteig gib das Mehl und den Zucker in eine Schüssel. Dann die Butter hinzufügen und gut vermischen, sodass ein sandiger Teig entsteht.

Gib zum Schluss das Ei hinzu, um alles zu binden. Vermenge es gut, bis sich ein Teig bildet. Forme eine Kugel und bedecke sie mit Frischehaltefolie. 15 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

In der Zwischenzeit schäle die Boskoop-Äpfel und schneide sie in Würfel. In einen Topf geben und den Zucker hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten kochen, bis die Äpfel schmelzen. Zimt hinzufügen. Püriere alles oder lasse den Apfelmus so, wie es ist, wenn du gerne ein paar Stücke behalten möchtest.

Rolle dann den Mürbeteig zu einem Kreis aus. Lege ihn in eine 22 cm große Tarteform, die mit Backpapier ausgelegt oder vorher mit Butter bestrichen wurde. Backe den Teig 10 Minuten lang bei 175 °C blind.

Schneide die roten Äpfel in dünne Streifen. Hierfür solltest du einen Gemüsehobel verwenden, um hauchdünne Streifen zu erhalten. Erhitze dann etwa 0,5 Liter Wasser mit dem Zucker. Presse den Saft der Zitrone aus. Weiche dann die Apfelscheiben ein, damit sie nicht braun werden.

Nimm dann den Tarteboden aus dem Ofen. Verteile den Apfelmus auf den Boden der Tarte. Dann lege die Apfelscheiben in Form einer Rose von außen darauf (siehe Video).

Die Tarte 30 Minuten lang bei 175 °C backen.

Bilder

Finde die Schritte des Rezepts in Bildern:

Apfel-Rose-Tarte
Apfel-Rose-Tarte

Fragen & Antworten

Kann ich Zutaten ersetzen?

Ja, natürlich! Wie bei jedem Blog-Beitrag gebe ich dir meine Tipps, um einige Zutaten in diesem Rezept zu ersetzen:

  • Äpfel: Siehe meine Tipps weiter oben.
  • Süßen Mürbeteig: Du kannst einen anderen Boden je nach Vorliebe einen Blätterteig, süßen, veganen oder glutenfreien Boden verwenden.
  • Apfelmus: Um Zeit zu sparen, kannst du ein fertiges Apfelmus verwenden. Du kannst das Apfelmus auch durch eine dünne Schicht Marmelade unter den Äpfeln ersetzen.
  • Butter: Du kannst die Butter durch Margarine ersetzen.
  • Zimt: Du magst keinen Zimt oder hast keinen? Du kannst ihn entweder weglassen oder Vanilleextrakt hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern.

Kann man diese Tarte im Voraus zubereiten?

Ja, du kannst diese Tarte im Voraus zubereiten.

Wie soll ich die Apfel-Rose-Tarte aufbewahren?

Glaubst du wirklich, dass du sie nicht aufessen wirst? Bei mir war sie nach einem Tag weg! Ansonsten kann diese Tarte im Kühlschrank 4 bis 5 Tage aufbewahrt werden.

Kann diese Tarte eingefroren werden?

Ja, du kannst sie als Ganzes oder in Stücken einfrieren.

Pour plus d’inspiration, voici mes dernières recettes :

N’hésitez pas à me laisser un commentaire, ça me fait toujours très plaisir !

Finde mich auch auf Social Media, um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen:

Rezept drucken

Apfel-Rose-Tarte

Lust auf eine Abwechslung zum klassischen Apfelkuchen? Probiere diese Apfel-Rose-Tarte. Diese Tarte wird nicht nur deine Gäste beeindrucken, sondern ist auch sehr einfach zuzubereiten.
Möchtest du mich unterstützen?Gib eine Bewertung ab und klicke auf die Herzen!
5 de 2 votes

Klicke auf die Herzen!

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Nachtisch
Land & Region Französisch
Portionen 8
Kalorien 321 kcal

Equipment

Zutaten
  

Für den süßen Mürbeteig

Für den Apfelmus

Zur Dekoration

  • 3 rote Äpfel Gala
  • 1 Zitrone
  • 20 g Zucker
  • Wasser

Anleitungen
 

  • Für den süßen Mürbeteig gib das Mehl und den Zucker in eine Schüssel. Dann die Butter hinzufügen und gut vermischen, sodass ein sandiger Teig entsteht.
  • Gib zum Schluss das Ei hinzu, um alles zu binden. Vermenge es gut, bis sich ein Teig bildet. Forme eine Kugel und bedecke sie mit Frischhaltefolie. 15 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit schäle die Boskoop-Äpfel und schneide sie in Würfel. In einen Topf geben und den Zucker hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten kochen, bis die Äpfel schmelzen. Zimt hinzufügen. Püriere alles oder lasse den Apfelmus so, wie es ist, wenn du gerne ein paar Stücke behalten möchtest.
  • Rolle dann den Mürbeteig zu einem Kreis aus. Lege ihn in eine 22 cm große Tarteform, die mit Backpapier ausgelegt oder vorher mit Butter bestrichen wurde. Backe den Teig 10 Minuten lang bei 175 °C blind.
  • Schneide die roten Äpfel in dünne Streifen. Hierfür solltest du einen Gemüsehobel verwenden, um hauchdünne Streifen zu erhalten. Erhitze dann etwa 0,5 Liter Wasser mit dem Zucker. Presse den Saft der Zitrone aus. Weiche dann die Apfelscheiben ein, damit sie nicht braun werden.
  • Nimm dann den Tarteboden aus dem Ofen. Verteile den Apfelmus auf den Boden der Tarte. Dann lege die Apfelscheiben in Form einer Rose von außen darauf (siehe Video).
  • Die Tarte 30 Minuten lang bei 175 °C backen.

Video

Nutrition

Calories: 321kcalCarbohydrates: 55gProtein: 3gFat: 11gSaturated Fat: 7gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 3gTrans Fat: 1gCholesterol: 47mgSodium: 100mgPotassium: 222mgFiber: 5gSugar: 33gVitamin A: 432IUVitamin C: 14mgCalcium: 25mgIron: 1mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung