Saftiger Zitronenkuchen (cake au citron)

4.9 von 8
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 50 Minuten
Springe zu Rezept Video abspielen

Ein köstliches Rezept für Zitronenkuchen oder cake au citron auf Französisch, der gleichzeitig super saftig und fluffig ist. Es gibt einen wichtigen geheimen Schritt, den ich von einem französischen Konditor gelernt habe und den ich mit dir teilen werde!

Zoom auf eine Scheibe des saftigen Zitronenkuchens

Für mich ist dies das beste Rezept für Zitronenkuchen, saftig, fluffig und mit einem intensiven Zitronengeschmack.

Das Geheimnis: Ich weiche den Kuchen nach dem Backen mit einem selbstgemachten Zitronensirup ein. Ein Tipp von einem französischen Konditor, um einen saftigen Zitronenkuchen mit frischem Zitronengeschmack zu erhalten!

Es ist übrigens auch ein hervorragendes Rezept für einen Geburtstagskuchen.

Zoom auf einen saftigen Zitronenkuchen

Zutaten und Alternativen

Du brauchst nur ein paar einfache Zutaten, um diesen Zitronenkuchen zu backen. Hier sind einige Tipps:

Zutaten auf der Küchenarbeitsplatte, um einen saftigen Zitronenkuchen zu backen
  • Zitronen: Wähle biologische oder unbehandelte frische Zitronen, da du die Schale benötigst. Viele Rezepte verlangen nur eine Zitrone, aber ich bevorzuge zwei große Zitronen, oder sogar drei, wenn sie klein sind!
  • Eier: Mittelgroße Eier
  • Zucker: Ich verwende vorzugsweise weißen Zucker, um zu vermeiden, dass der Kuchen Farbe annimmt. Du brauchst ihn auch für den Sirup.
  • Mehl und Speisestärke: Ich verwende Allzweckmehl. Ich ersetze gerne einen Teil des Mehls durch Speisestärke, um den Kuchen leichter und noch fluffiger zu machen. Für eine glutenfreie Version ersetze Weizenmehl durch eine glutenfreie Mehlmischung oder glutenfreies Hafermehl.
  • Backpulver: Damit der Kuchen aufgeht.
  • Salz: Nur eine Prise, wie bei allen meinen Kuchen!
  • Joghurt: Für eine fluffige Textur. Ich verwende gerne griechischen Joghurt mit 10 % Fett, aber du kannst jede Art von Joghurt oder sogar Sahne verwenden.
  • Butter: Ich verwende ungesalzene Butter, die geschmolzen und leicht abgekühlt ist, damit sie die Eier nicht kocht, wenn sie in den Teig eingearbeitet wird. Du kannst die Butter durch ein neutrales Pflanzenöl ersetzen, in diesem Fall nur 80 % (z. B. 80 g Öl für 100 g Butter).
  • Vanille: Eine Prise Vanilleextrakt zum Abschmecken (optional).

Die genauen Mengenangaben findest du auf der Rezeptkarte.

Ein saftiger Zitronenkuchen, in Scheiben geschnitten

Wie man einen saftigen Zitronenkuchen zubereitet (mit Fotos)

1. Ich mische immer zuerst den Zucker und die Zitronenschale und schlage diese Mischung dann mit den Eiern auf, bis die Mischung weiß und cremig wird.

2. Dann mische ich die trockenen Zutaten separat, bevor ich sie in zwei oder drei Portionen unter die Eier-Zucker-Mischung rühre.

Danach füge ich den Joghurt und dann die Butter hinzu. Ich schließe mit etwas Vanilleextrakt ab.

3. Ich gieße den Teig in die vorbereitete Form und backe den Kuchen im Ofen. Beachte, dass der Teig für eine Kuchenform mit einer Länge von etwa 20-22 cm gedacht ist. Um eine schöne Kuchenform zu erhalten, gib einen kleinen Stich Butter in die Mitte des Kuchenteiges.

4. Und jetzt kommt das Geheimnis dieses Kuchens! Während der Kuchen backt, bereite ich einen Zitronensirup aus Wasser, frischem Zitronensaft (Zitronen, von denen die Schale entfernt wurde) und Zucker zu.

5. Ich lasse den Kuchen 5 Minuten lang abkühlen und steche ihn mit einem Zahnstocher ein, bevor ich den Sirup eingieße, während der Kuchen noch in seiner Form ist.

6. Dann warte ich etwa zehn Minuten, damit der Kuchen den Sirup gut aufsaugen kann, bevor ich ihn aus der Form nehme und auf einem Gitter abkühlen lasse.

Ich persönlich benötige keine zusätzliche Glasur, da dieser Zitronenkuchen feucht und süß genug ist, aber du kannst natürlich eine einfache Zitronenglasur aus Puderzucker und Zitronensaft hinzufügen.

Géraldine’s Tipps

  1. Zitronenschale reiben: Reibe die Zitronenschale und den Zucker zusammen. Dadurch werden die ätherischen Öle der Schale freigesetzt, was den Zitronengeschmack des Kuchens verstärkt.
  2. Trockene Zutaten nach und nach einrühren: Um Klumpen im Teig zu vermeiden, füge die trockenen Zutaten in zwei oder drei Mal hinzu.
  3. Verwende einen Handmixer: Beim Mischen verwende ich am liebsten einen Handmixer, um einen homogenen Teig zu erhalten. Achte jedoch darauf, dass du den Teig nicht zu stark bearbeitest, da dies zu einem dichteren Kuchen führen kann.
  4. Achte auf die Backzeit: Die Backofentemperaturen können schwanken, daher ist es wichtig, die Backzeit im Auge zu behalten. Überprüfe nach 40 Minuten Backzeit alle 5 Minuten, ob der Kuchen schon fertig ist.

Weitere Kuchenrezepte

FAQ : Saftiger Zitronenkuchen

Wie lange bleibt der Zitronenkuchen frisch?

Dieser Zitronenkuchen kann bis zu 4 Tage aufbewahrt werden. In einen luftdichten Behälter oder auf einen mit Frischhaltefolie verschlossenen Teller geben und bei Zimmertemperatur, vor Hitze und Licht geschützt, stehen lassen.

Kann ich diesen Zitronenkuchen im Voraus zubereiten?

Natürlich kannst du diesen Kuchen auch einen Tag im Voraus zubereiten. Dank des Zitronensirups ist der Kuchen auch am nächsten Tag noch schön feucht.

Kann ich den Zitronenkuchen einfrieren?

Ja, unbedingt! Wickle den abgekühlten Kuchen fest in Plastikfolie und Alufolie ein, bevor du ihn in einen luftdichten Behälter oder Gefrierbeutel legst. Im Gefrierfach kann er bis zu drei Monate lang aufbewahrt werden. Lass ihn vor dem Servieren über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Wie weiß man, ob der Kuchen fertig ist?

Stecke einen Zahnstocher in den Kuchen. Wenn er trocken herauskommt, ist der Kuchen gar. Wenn der Teig am Zahnstocher kleben bleibt, füge weitere 5 Minuten Backzeit hinzu.

Schreibe mir gerne einen Kommentar, das freut mich immer sehr!

Folge mir auf Instagram, Facebook oder TikTok um einen Blick hinter die Kulissen meines Blogs zu werfen:

Rezeptkarte

Rezept drucken

Saftiger Zitronenkuchen (cake au citron)

Klicke auf die Sterne!

4.9 von 8
Ein köstliches Rezept für Zitronenkuchen oder cake au citron auf Französisch, der gleichzeitig super saftig und fluffig ist.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Französisch
Portionen 8
Kalorien 366 kcal

Kochutensilien

  • 1 Kastenform (20-22 cm)

Zutaten
  

Für den Kuchen

  • 2 Zitronen unbehandelt für die Schale
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 7 g Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 125 g Joghurt
  • 125 g Butter geschmolzen und abgekühlt
  • Eine Prise Vanilleextrakt
  • Puderzucker 0ptional

Für den Sirup

  • 45 ml Wasser
  • 45 ml Zitronensaft
  • 3 Esslöffel Zucker

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 160 °C vorheizen.
  • Die Zitronenschalen reiben und mit dem Zucker einreiben, um die ätherischen Öle zu extrahieren. In einer großen Schüssel den Zucker und die Eier schaumig schlagen, bis die Mischung cremig wird.
  • Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz in einer anderen Schüssel vermischen. Die Hälfte der trockenen Zutaten in die Eimischung einrühren, gut vermischen und dann den Joghurt dazugeben.
  • Den restlichen Teil der trockenen Zutaten einarbeiten und abschließend die geschmolzene Butter hinzufügen. Den Teig in eine vorbereitete Form geben, die mit Butter gefettet oder mit Backpapier ausgelegt ist.
  • Im Ofen 50-55 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit den Sirup vorbereiten. Wasser, Zitronensaft und Zucker in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Mit einem Zahnstocher kleine Löcher in den warmen Kuchen stechen und den Sirup über den Kuchen in der Form gießen.
  • Den Zitronenkuchen etwa 15 Minuten lang tränken lassen, dabei überschüssigen Sirup gegebenenfalls abtropfen lassen.
  • Optional mit Puderzucker bestreuen.

Video

Notizen

Um eine schöne Kuchenform zu erhalten, einen Streifen Butter in die Mitte des Kuchens geben (siehe Bild oben).

Nährwerte

Calories: 366kcalCarbohydrates: 51gProtein: 6gFat: 16gSaturated Fat: 9gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 4gTrans Fat: 1gCholesterol: 118mgSodium: 222mgPotassium: 129mgFiber: 1gSugar: 25gVitamin A: 539IUVitamin C: 17mgCalcium: 90mgIron: 2mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




8 Kommentare