Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan

Springe zu Rezept Rezept drucken Gib eine Bewertung ab!
5 von 2 Bewertungen
0Shares
0 0

Hier ist ein Rezept für Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan, sehr einfach, gesund und lecker.

Wie Du vielleicht schon in meinen vorherigen Rezepten gesehen hast, bin ich ein Fan von Grünkohl auch Kale genannt. Und, dieser passt überraschend sehr gut zu Fenchel. Alles auf Fusilli-Pasta mit etwas Parmesan. Das schmeckt super!

Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan

Meine Grünkohl-Rezepte

Grünkohl oder Kale ist ein Wintergemüse schlechthin! Es ist eine Art Kohl mit langen lockigen grünen Blättern. Man kann ihn sowohl gekocht als auch roh essen. Am einfachsten ist es, es ihn in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anzubraten.

Ich benutze es oft, um Spinat im Winter zu ersetzen. Die Textur ist nur etwas fester als die von Spinat.

Wenn Du bereits ein Fan von Grünkohl bist, auch wenn dieses Gemüse neu entdecken möchtest, findst Du 5 weitere Rezepte, die auf Grünkohl basieren!

Rezept für Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan

Für 2 Portionen benötigst Du die folgenden Zutaten.

Zutaten

  • 200 g Fusilli oder eine andere Pastasorte
  • 1 Fenchel
  • 1 Bund Grünkohl
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter: Thymian, Rosmarin
Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan

Zubereitung

Schritt 1: Fusilli

Die Fusilli in kochendem Wasser kochen. 10 cl Nudelwasser reservieren (am Ende des Kochens entnehmen).

Schritt 2: Fenchel

Den Fenchel waschen und in Streifen schneiden.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Den Fenchel dazugeben und 5 Minuten kochen lassen. Dann den gehackten Knoblauch und die Kräuter (Thymian und Rosmarin) hinzufügen.

Schritt 3: Grünkohl

Den Grünkohl waschen. Die Stiele entfernen und die Blätter grob schneiden.

Dann den Grünkohl in die Pfanne geben. Salz und Pfeffer geben. Gut rühren.

Schritt 4: Zum Schluss …

Zum Schluss 10 cl Nudelwasser in die Pfanne geben. Dann die gekochten Pasta hinzufügen. Parmesan direkt in die Pfanne reiben und alles vermischen.

Warm servieren und wenn Du willst noch mehr Parmesan hinzufügen.

Fusilli mit Fenchel, Grünkohl und Parmesan

Wenn Dir dieses Rezept gefallen hat, schau Dir doch mal meine neuesten Rezepte an!

Gerne kannst Du mir einen Kommentar hinterlassen, wenn Dir dieses Rezept geschmeckt hat oder wenn Du Fragen hast.

Rezept drucken

Fusilli with Fennel, Kale and Parmesan

Gib eine Bewertung ab!Fahre mit dem Mauszeiger über die Sterne und klicke, um eine Bewertung abzugeben.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Plat principal
Land & Region International, Méditéranéenne
Portionen 2
Kalorien

Equipment

  • Pfanne

Zutaten
  

  • 200 g Fusilli oder eine andere Pastasorte
  • 1 Fenchel
  • 1 Bund Grünkohl
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter: Thymian Rosmarin

Anleitungen
 

Schritt 1: Fusilli

  • Die Fusilli in kochendem Wasser kochen. 10 cl Nudelwasser reservieren (am Ende des Kochens entnehmen).

Schritt 2: Fenchel

  • Den Fenchel waschen und in Streifen schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Den Fenchel dazugeben und 5 Minuten kochen lassen. Dann den gehackten Knoblauch und die Kräuter (Thymian und Rosmarin) hinzufügen.

Schritt 3: Grünkohl

  • Den Grünkohl waschen. Die Stiele entfernen und die Blätter grob schneiden.
  • Dann den Grünkohl in die Pfanne geben. Salz und Pfeffer geben. Gut rühren.

Schritt 4: Zum Schluss …

  • Zum Schluss 10 cl Nudelwasser in die Pfanne geben. Dann die gekochten Pasta hinzufügen. Parmesan direkt in die Pfanne reiben und alles vermischen.
  • Heiß servieren und wenn Du willst noch mehr Parmesan hinzufügen.
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

2 Kommentare

  1. Jana says:

    5 stars
    Ein klasse Rezept 😍, die Kombination aus Grünkohl und Fenchel schmeckt super. Tolle Idee! Vielen Dank, Géraldine:)

    1. Dankeschön Jana ! Es freut mich, dass Dir dieses Rezept gefallen hat. Géraldine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung