Frühlings-Quiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen

4.9 von 13
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 45 Minuten
Springe zu Rezept

Der Frühling ist da, und es ist an der Zeit, all das köstliche Grün zu feiern, das die Saison mit sich bringt! Meine liebste Art, die Ankunft des Frühlings zu feiern, ist diese köstliche Frühlings-Quiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen.

Frühlingsquiche mit in Scheiben geschnittenem Spargel, Brokkoli und Erbsen.

Dieses Gericht eignet sich perfekt für ein leichtes Abendessen, ein schnelles Mittagessen oder sogar für einen Brunch, wie z.B.: einen Osterbrunch. Die Kombination aus grünem Spargel, Brokkoli und der Süße der Erbsen ist nicht nur köstlich, sondern auch sehr vitaminreich!

Egal, ob du ein erfahrener Koch oder ein Anfänger in der Küche bist, dieses Frühlingsgemüse-Quiche-Rezept wird deine Geschmacksknospen und deine Gäste gleichermaßen begeistern.

Ungekochte Frühlingsquiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen.

Was ist eine Quiche?

Eine Quiche ist ein herzhaftes Gericht, das seinen Ursprung in der französischen Küche hat. Die bekannteste Quiche ist die Quiche Lorraine, eine Quiche mit Schinken, Käse und Sahne.

Eine Quiche besteht aus einem Teig, der mit einer Mischung aus Eiern, Sahne und verschiedenen Zutaten wie Gemüse, Schinken, Käse und Kräutern gefüllt ist.

Die Füllung wird dann im Ofen gebacken, bis sie fest und goldbraun ist. Das Ergebnis ist ein köstliches und vielseitiges Gericht, das zum Frühstück, Brunch, Mittag- oder Abendessen serviert werden kann.

Frühlingsquiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen auf einem Teller.

Warum solltest du diese Frühlings-Quiche ausprobieren?

  • Gesund und ausgewogen: Diese Quiche enthält viel Gemüse wie Spargel, Brokkoli und Erbsen, das reich an Vitaminen ist. Außerdem bringen die Eier Eiweiß in dieses Gericht.
  • Vielseitig: Du kannst dieses Frühlings-Quiche-Rezept mit anderem Frühlingsgemüse wie Spinat oder Karotten variieren,
  • Im Voraus zubereiten: Was ich an der Quiche so liebe ist, dass man sie perfekt im Voraus zubereiten kann. Das macht sie zu einer großartigen Option für geschäftige Wochentage oder wenn man Gäste bekommt.

Liste der Zutaten

Für diese Quiche brauchst du nur ein paar Zutaten, die wirklich leicht zu finden sind!

  • Mürbeteig: Ich empfehle, den Quiche-Teig selbst herzustellen, siehe mein detailliertes Rezept für Quiche-Teig. Diese Quiche schmeckt auch mit einem Blätterteig. Du kannst natürlich auch einen gekauften Teig verwenden, um etwas Zeit zu sparen.
  • Frühlingsgemüse: Ich habe Brokkoli, grünen Spargel und Erbsen gewählt. Du kannst auch anderes Frühlingsgemüse wie Karotten, Blumenkohl, Spinat oder Fenchel hinzufügen. Du kannst frisches Gemüse oder Tiefkühlgemüse verwenden. Ich habe z.B. gefrorene Erbsen gewählt, um etwas Zeit zu sparen.
  • Frühlingszwiebeln: Ich gebe die Frühlingszwiebeln gerne fertig geschnitten zum Gemüse oder auch frisch nach dem Backen dazu. Du kannst die Frühlingszwiebeln durch eine rote oder gelbe Zwiebel ersetzen, indem du die Zwiebel in Würfel schneidest und vollständig in die Quiche gibst, nicht oben auf die Quiche.
  • Frische Kräuter: Ich füge gerne Bärlauch hinzu, denn er ist nur im Frühjahr erhältlich und hat einen unglaublichen Knoblauch- und Zimtgeschmack. Du kannst Bärlauch durch andere frische Kräuter wie Dill, Petersilie oder Koriander ersetzen.
  • Eier: Die Grundlage der Quiche-Füllung. Ich wähle mittelgroße Eier
  • Sahne: Ich habe eine flüssige Sahne mit einem Fettgehalt von 30 % verwendet. Du kannst jede Art von Sahne nehmen, z B.: Crème fraîche. Für eine leichtere Version kannst du die Hälfte der Sahne durch Milch ersetzen.
  • Feta: Die Cremigkeit des Feta passt hervorragend zu dem grünen Frühlingsgemüse. Das gibt der Quiche mehr Geschmack. Du kannst ihn durch andere Käsesorten wie geriebenen Käse (Gouda, Mozzarella) oder frischen Ziegenkäse ersetzen.
Frühlingsquiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen

Wie bereitet man diese Frühlings-Quiche zu ?

  • Bereite den Mürbeteig zu: Wenn du deinen eigenen Mürbeteig herstellst, brauchst du nur Mehl, Butter, Wasser und Salz zu vermischen und kneten. Zu einer Kugel formen und im Kühlschrank ruhen lassen. Weitere Details und Tipps zur Herstellung des Teigs findest du in meinem Rezept für Quiche-Teig.
  • Blindbacken: Den Teig ausrollen, mit Backpapier bedecken und mit trockenen Bohnen belegen. Im Ofen 10 Minuten lang blindbacken. So kann der Boden der Quiche nicht durchweichen.
  • Frühlingsgemüse: Außer dem Schneiden des Gemüses in kleine Stücke, die in die Quicheform passen, musst du nicht viel Vorbereitungsarbeit leisten. Ich empfehle, den Brokkoli zu blanchieren, um seine Farbe zu erhalten. Dieser Schritt ist optional, da der Brokkoli ohnehin durchgekocht wird.
  • Die Ei-Füllung zubereiten: Die Eier mit der Sahne verquirlen. An diesem Punkt füge ich frische Kräuter hinzu, in diesem Fall Bärlauch, aber auch andere frische Kräuter funktionieren.
  • Zusammensetzen: Das Gemüse auf den vorgebackenen Teig geben, den zerbröckelten Feta und die Eimischung.
  • Backen: Die Quiche 30-35 Minuten im Ofen backen (oder bis die Füllung fest und der Teig goldbraun ist).

Ideen für Variationen

Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Frühlingsquiche-Rezept mit Spargel, Brokkoli und Erbsen zu variieren und nach eigenem Geschmack zu gestalten. Hier sind ein paar Ideen:

  • Variiere das Gemüse: Spargel, Brokkoli und Erbsen sind eine großartige Kombination für diese Quiche, aber du kannst jede beliebige Kombination von Gemüse verwenden, die dir schmeckt. Versuche Spinat, Grünkohl, Zucchini oder Paprika hinzuzufügen, um einen anderen Geschmack und eine andere Textur zu erhalten.
  • Verwende einen anderen Teig: Du kannst auch einen anderen Teig verwenden, um Abwechslung zu schaffen. Probiere einen Vollkornteig aus, einen glutenfreien Teig oder sogar eine Quiche-Version ganz ohne Teig in kleinen Muffinförmchen.
  • Experimentiere mit Gewürzen: Du kannst der Füllung gerne verschiedene Kräuter und Gewürze hinzuzufügen, um den Geschmack zu verbessern. Versuche, etwas frischen Thymian, Rosmarin oder Dill hinzuzufügen, oder eine Prise Cayennepfeffer für mehr Schärfe.
Frühlingsquiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen auf einem Teller.

Was kann man zu einer Frühlingsquiche servieren?

Diese Frühlings-Quiche ist eine köstliche und sättigende Mahlzeit, aber wenn du das Gericht abrunden möchtest, gibt es viele Beilagen und Beigaben, die gut dazu passen. Hier sind ein paar Ideen:

Häufig gestellte Fragen

Kann man die Quiche im Voraus zubereiten?

Ja, die Quiche kann im Voraus zubereitet und bis zum Servieren im Kühl- oder Gefrierschrank aufbewahrt werden. Dies macht die Quiche zu einer praktischen und einfachen Mahlzeit für geschäftige Wochentage oder für Gäste.
Du kannst die Quiche backen, abkühlen lassen und dann bis zu 3 Tagen im Kühlschrank oder bis zu 3 Monaten im Gefrierfach aufbewahren.

Kann die Quiche eingefroren werden?

Ja, man kann eine Quiche durchaus einfrieren! Zum Einfrieren lässt du die Quiche vollständig abkühlen, wickelst sie fest in Frischhaltefolie ein oder bewahrst sie in einem luftdichten Behälter auf und lagerst sie bis zu 3 Monaten im Gefrierfach.
Zum Wiederaufwärmen, die Quiche entweder über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen oder in der Mikrowelle und dann im Ofen bei 175 °C (350 °F) backen, bis sie durchgebacken ist (etwa 10-15 Minuten) damit der Teig wieder knusprig wird.

Wie wärmt man eine Quiche auf?

Zum Aufwärmen einer Quiche den Ofen auf 175 °C vorheizen, die Quiche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 10-15 Minuten backen, bis sie heiß ist. Ich empfehle, sie mit Folie abzudecken, damit die Quiche nicht zu dunkel wird.
Alternativ kannst du die Quiche auch in der Mikrowelle aufwärmen, dann wird der Teig aber möglicherweise matschig. Mein Tipp: Wenn du dich für diese schnelle Variante entscheidest, ist sie anschließend noch 5 Minuten unter den Grill des Backofens zu stellen oder in die Fritteuse zu legen.

Wie verhindere ich, dass der Teig bei der Zubereitung einer Quiche durchweicht?

Damit der Teig nicht durchweicht, empfehle ich, ihn vor dem Einfüllen der Füllung blind zu backen. Das bedeutet, dass der Teig im Ofen vorgebacken wird (siehe oben), bevor die Füllung auf den Teig kommt, damit er fester wird und eine Barriere gegen die Feuchtigkeit der Füllung bildet. Du kannst den Teig auch mit Eiweiß bestreichen, um eine zusätzliche Schutzschicht zu schaffen.

Kann ich diese Quiche auch kalt essen?

 

Ja, du kannst diese Quiche auch kalt servieren. Es ist eine tolle Option für Picknicks oder Lunchpakete. Wenn du diese Quiche kalt servierst, achte bitte darauf, dass sie gut gekühlt ist und auch bei niedriger Temperatur aufbewahrt wird, um jegliches Bakterienrisiko zu vermeiden.

Mehr Quiche-Rezepte

Schreibe mir gerne einen Kommentar, ich freue mich immer sehr darüber!

Finde mich auch auf den Instagram, Facebook und TikTok um einen Blick hinter die Kulissen dieses Blogs zu werfen :

Rezept drucken

Frühlings-Quiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen

Klicke auf die Sterne!

4.9 von 13
Der Frühling ist da, und es ist an der Zeit, all das köstliche Grün zu feiern, das die Saison mit sich bringt! Meine liebste Art, die Ankunft des Frühlings zu feiern, ist diese köstliche und nahrhafte Quiche mit Spargel, Brokkoli und Erbsen. 
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gericht Hauptspeise
Küche Französisch
Portionen 6
Kalorien 674 kcal

Zutaten
  

Für den Mürbeteig

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 60-80 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Quiche

  • 1 Brokkoli
  • ½ Bund grüner Sparge
  • 1 Tasse gefrorene Erbsen 150 g
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Bärlauch oder andere frische Kräuter
  • 5 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 200 g Feta 1 Block
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180 °C (350°F) vorheizen.
  • In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Wasser und Salz zu einem Mürbeteig verarbeiten. Mischen, bis sich ein Teig bildet. Den Teig in eine Frischhaltefolie einschlagen und 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und in eine 23 cm (9 Zoll) große Tarteform geben. Den Teig 10 Minuten lang im Ofen blindbacken.
  • Den Brokkoli in Röschen schneiden. Die harten Enden des Spargels abschneiden. Schneide die Stangen in kurze Stücke und lasse die Köpfe unversehrt. Die Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Brokkoli 3 Minuten lang in kochendem Wasser blanchieren, dann abgießen und beiseite stellen.
  • In einer kleinen Schüssel die Eier, die Sahne, eine gute Prise Salz und etwas schwarzen Pfeffer verquirlen.
  • Den blanchierten Brokkoli, den Spargel, die gefrorenen Erbsen und zwei Drittel der geschnittenen Frühlingszwiebeln auf den Teigboden geben.
  • Den zerbröckelten Feta-Käse über das Gemüse streuen.
  • Die Eier-Sahne-Mischung über das Gemüse gießen.
  • Die Quiche im Ofen 30-35 Minuten backen oder bis die Füllung fest und der Teig goldbraun ist.
  • Die Quiche aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen. Die restlichen geschnittenen Frühlingszwiebeln über die Quiche streuen und warm servieren.

Nährwerte

Calories: 674kcalCarbohydrates: 53gProtein: 21gFat: 44gSaturated Fat: 26gPolyunsaturated Fat: 3gMonounsaturated Fat: 11gTrans Fat: 1gCholesterol: 258mgSodium: 625mgPotassium: 557mgFiber: 6gSugar: 5gVitamin A: 2352IUVitamin C: 109mgCalcium: 324mgIron: 4mg
Schon ausprobiert?Tagge @la.cuisine.de.geraldine auf Instagram und sag mir wie es war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung